Diskurs

Projekt „Alles Glaubenssache?“ Erfahrungen – Konzepte – Module

Materialien aus der laufenden Arbeit
Table Of Contents

1. Erfahrungen und Seminarberichte

Actionbound: Wer glaubt denn noch?

Ein Projekttag zum Thema Glauben mit der Methode Actionbound.
Jugendlichen wird die Diversität des Glaubens aufgezeigt und ermöglicht, über Fragen des Glaubens zu sprechen.

Workshop: „Sprechen von Gott“ – Religiöse Sprache übersetzen für säkulare Menschen? Theorie und Praxis

In dieser Multiplikatorenveranstaltung geht es um die Notwendigkeit, mit religiöser Sprache zu reden, die Inhalte dieses Sprechens zu erfassen und danach zu fragen, wie es gelingen kann, religiöse oder Glaubenssprache in eine säkulare Zeit hinein zu sprechen und zu übersetzen.

Online-Workshop: Troll dich! -Strategien im Umgang mit Hass im Netz

Ziele:
• Definition von Hatespeech kennen und auf persönliche Tauglichkeit prüfen
• Hintergründe zu Hatespeech (Stand der Forschung) kennen
• Verschiedene Strategien im Umgang mit Hatespeech miteinander vergleichen, um persönlich taugliche Strategien zu übernehmen
• Methoden testen, die mit Jugendlichen umgesetzt werden können, um Hatespeech zu thematisieren

Programm

Ablaufplan

Seminarmaterial Handout

Workshop: „Miteinander-Betzavta – Übungen übersetzt für „Alles Glaubenssache?“

Anliegen dieser Multiplikatorenveranstaltung ist es, Möglichkeiten des Arbeitens mit dem
Bazavta-Übungsprogramm darzustellen und praktische Anwendungsmöglichkeiten im
Rahmen von Alles Glaubenssache vorzustellen und zu entwickeln.

Wochenseminar: Glaubenssache

In diesem Wochenseminar beschäftigen sich junge Menschen damit, worin (ihr) Glauben besteht, in welchen religiösen Formen er existiert und auch, welche politischen Wirkugnen er haben kann.

AG Die Bedeutung von Glauben im Leben von Menschen

AG Religionen, Verschwörungstheorien und damit verbundener geistiger Extremismus

Wochenseminar: Woran Du Dein Herz hängst …Gottesbilder, Religion und Religionskritik in der modernen pluralistischen Demokratie

In einem Wochenseminar mit jungen Menschen werden unterschiedliche philosophische, popkulturelle und politische Ebenen zum Thema Glauben und der Rolle von Religion in der Gesellschaft reflektiert.

AG Das Göttliche in Medien und Popkultur

AG Vom (Un-)Sinn der Religion

AG Religionen, Verschwörungstheorien und damit verbundener
geistiger Extremismus

Workshop: Weihnachten – Nur Geschenke oder mehr?

Die Weihnachtsgeschichte und Weihnachtsbräuche mit Kindern und der Hummel Bommel bzw. in einer Bibellandschaft neu entdecken.

Workshop 1 Eine Auseinandersetzung mit der Weihnachtsgeschichte

Workshop 2 Weihnachten mit der Hummel Bommel, eine Bildergeschichte

2. Ideen, Konzepte und Module für die Projektarbeit

Gesprächsreihe Jugendliche: „Starke Gedanken gegen plattes Denken“

Jugendliche mit einem betont gesellschaftspolitischen Aktionsanspruch werden zum Bedenken und Begründen herausgefordert. Sie werden dabei in sokratischer Tradition mit den eigenen Glaubsauffassungen und Behauptungen konfrontiert und zur Reflexion provoziert.

Seminar: „Luther – skandalös!“ Oder: Wie gelingt es, unangenehm aufzufallen?

Das Anliegen dieser Projekttage ist es, auf informative und unterhaltsame Weise in Lehre und das Leben Luthers einzuführen. Im Mittelpunkt steht das „Ärgernis Luther“, der seinen Zeitgenossen vielfach anstößig war. Ein Weg, sich der Person und Lehre Luthers anzunähern kann also sein, zu erkunden, woran sich der Ärger entzündete und zu erklären, welche Auffassungen und Anliegen da aufeinanderprallten. Über das historische Verständnis hinaus fragen wir, ob es auch heute mitunter geraten ist „unangenehm aufzufallen“. Wo könnten dazu im gesellschaftlichen, schulischen usw. Leben Gelegenheiten sein. Könnten wir uns von Luthers Mut anstecken lassen?

Rahmenprogramm

Karikaturen (Einblattdrucke) des reformatorischen Streits

Luther und die Juden

Luther – der Mönch, im Film

Was will dieser Mönch?

Archäologie der Skandale

Allerhand Skandale

Luther und die Seuche

Übung ala Betzavta: Luther, die Seuche und wir

Fortbildung: Digitaler Adventskalender 2021

Eine Multiplikatoren-Fortbildung um digitale Bildungsangebote attraktiver, abwechslungsreicher und für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Videoprojekt: Was Menschen glauben

Jugendliche werden über Kurzfilme mit Interviews zur Fragestellung „Woran glaubst du?“ in ganz unterschiedlichen Bildungskontexten zum Nachdenken und Reden über Glaube-Religion und Politik angeregt.

Verschwörungsideologien – Diskussionsgrundlage für Seminare und Workshops

Wie kann man Verschwörungsideologien und ähnliche extreme, aufklärungsresistente Glaubens- und Denkformen verstehen und mit Menschen reden, die sich ihnen verschrieben haben? Diese ersten Diskussionsansätze werden im Projekt fortgeführt.

Weihnachten digital – Weihnachten in Minetest

Kinder lernen mit Hilfe von Minetest den Sinn und Hintergrund von Weihnachten kennen.

Tageseinstieg: Meine Form

Die Teilnehmenden zeigen nonverbal über ein frei bearbeitetes Blatt Papier die Stimmung, in der sie
sich gerade befinden.

Übung: Kann ich an die „Dinge“, an die ich mein Herz hänge, auch glauben?

Diese Übung nimmt bei einem berühmten Zitat von Martin Luther ihren Ausgang:„Was heißt: ‚einen Gott haben‘ oder was ist ein Gott? …“

Übung: Glauben – ein metaphorischer Zugang: Federobjekte gestalten

Die Teilnehmenden erhalten als einziges Material Federn und die Aufgabe, damit Objekte zu gestalten, die das Thema „Glauben“ aufgreifen und Aspekte von Glauben zum Ausdruck bringen.

Film als Arbeitsgrundlage: Arbeit mit dem Film „Der Imam und der Pastor“

Die Teilnehmenden sehen den Film „Der Imam und der Pastor“. Sie arbeiten anschließend mit Eindrücken und Themen des Films zur Problematik religiöser Konflikte.

Themeneinstieg: Glaubensvielfalt sichtbar machen

Es wird der Blick geweitet auf die Vielfalt der „Gegenstände“ des Glaubens und reflektiert, wie mit dieser Vielfalt umgegangen werden kann.

Logo Alles Glaubenssache?
Logo Alles Glaubenssache?

Foto Carsten Passin

Carsten Passin

Projektleiter "Alles Glaubenssache?"
mehr erfahren

Tobias Thiel

Stellv. Direktor, Studienleiter für gesellschaftspolitische Jugendbildung und Umweltbeauftragter
mehr erfahren

Diskurs-Beiträge

Die Junge Akademie findet zu einem Großteil in diesem Rahmen statt:

Projektpartner

Menü