Bildung

Gemeinsam für Demokratie und Weltoffenheit in der Region Wittenberg eintreten – am 10.04.2024 kamen dazu auf Initiative der Ev. Akademie, der Arbeiterwohlfahrt, des Gewerkschaftsbundes, der Paul-Gerhard-Diakonie und weiterer Personen und Partnern 67 Menschen im Katharinensaal der Ev. Stadtkirchengemeinde Wittenberg zusammen. Darunter waren auch Vertreter von Wohlfahrtsverbänden, Vereinen, Initativen und demokratischen Parteien. Beschlossen wurde das Bündnis Wittenberg Weltoffen weiterzuführen, das bereits…
Gemeinsam für Demokratie und Weltoffenheit in der Region Wittenberg eintreten – am 10.04.2024 kamen dazu auf Initiative der Ev. Akademie, der Arbeiterwohlfahrt, des Gewerkschaftsbundes, der Paul-Gerhard-Diakonie und weiterer Personen und Partnern 67 Menschen im Katharinensaal der Ev. Stadtkirchengemeinde Wittenberg zusammen. Darunter waren auch Vertreter von Wohlfahrtsverbänden, Vereinen, Initativen und demokratischen Parteien. Beschlossen wurde das Bündnis Wittenberg Weltoffen weiterzuführen, das bereits…
Wittenberg Weltoffen

KafkaProzess 2024 – Held:Innen-Werkstatt

"Franztastische Begegnung mit Franz Kafka"
Am 21. März 2024 waren neugierige wie künstlerisch Interessierte eingeladen sich in der Held:Innen-Werkstatt mit Stefanie Harjes auf eine kreative „Franztastische Begegnung“ einzulassen. Dabei entstanden geheimnisvolle Collagen – Orte & Verstecke aus Pappe & Papier, zu denen jeder am Beginn der Reise seinen Schlüssel-Text gefunden hatte. Stefanie Harjes, Kafka, Workshop/ Foto: Yvonne Standke Die Idee dahinter war, das passende individuelle…
Am 21. März 2024 waren neugierige wie künstlerisch Interessierte eingeladen sich in der Held:Innen-Werkstatt mit Stefanie Harjes auf eine kreative „Franztastische Begegnung“ einzulassen. Dabei entstanden geheimnisvolle Collagen – Orte & Verstecke aus Pappe & Papier, zu denen jeder am Beginn der Reise seinen Schlüssel-Text gefunden hatte. Stefanie Harjes, Kafka, Workshop/ Foto: Yvonne Standke Die Idee dahinter war, das passende individuelle…
Friederike Brundiers von der Buchhandlung „Der Esel auf dem Dach“ organisierte im Rahmen unseres gemeinsamen Projektes Kafka Prozess 2024 ein Werkgespräch mit der Illustratorin Stefanie Harjes aus Hamburg. Werksgespräch – Kafka/ Foto: Yvonne Standke Wir konnten mit Stefanie Harjes u.a. zu ihrer Arbeitsweise ins Gespräch kommen und insbesondere etwas zur Entstehungsgeschichte ihres Buches KAFKA erfahren. Es war ein heiterer wie…
Friederike Brundiers von der Buchhandlung „Der Esel auf dem Dach“ organisierte im Rahmen unseres gemeinsamen Projektes Kafka Prozess 2024 ein Werkgespräch mit der Illustratorin Stefanie Harjes aus Hamburg. Werksgespräch – Kafka/ Foto: Yvonne Standke Wir konnten mit Stefanie Harjes u.a. zu ihrer Arbeitsweise ins Gespräch kommen und insbesondere etwas zur Entstehungsgeschichte ihres Buches KAFKA erfahren. Es war ein heiterer wie…
Nachhaltige Modewochen in Bitterfeld – Wolfen und in der Lutherstadt Wittenberg Die Fashion Revolution Week findet jedes Jahr in der Woche um den 24. April statt. Dieses Datum ist der Jahrestag des Einsturzes von Rana Plaza 2013, bei dem über 2000 Textilarbeiterinnen in Bangladesch zu Tode gekommen sind. Die Globale Aktionswoche setzt sich für gerechte Bezahlungen von Textilarbeiter*innen, nachhaltige Produktion…
Nachhaltige Modewochen in Bitterfeld – Wolfen und in der Lutherstadt Wittenberg Die Fashion Revolution Week findet jedes Jahr in der Woche um den 24. April statt. Dieses Datum ist der Jahrestag des Einsturzes von Rana Plaza 2013, bei dem über 2000 Textilarbeiterinnen in Bangladesch zu Tode gekommen sind. Die Globale Aktionswoche setzt sich für gerechte Bezahlungen von Textilarbeiter*innen, nachhaltige Produktion…

KafkaProzess 2024

eine Spurensuche
Am 03. Juni starb Dr. jur. Franz Kafka im Alter von 40 Jahren und 11 Monaten an den Folgen einer Kehlkopftuberkulose in einem Sanatorium in Kierling bei Klosterneuburg und hinterließ seinem Freund Max Brod eine Reihe von irritierenden Texten. Einige davon waren bereits veröffentlicht. Die anderen bat er sein Freund zu vernichten. Max Brod konnte diesem Auftrag nicht nachkommen. Aus…
Am 03. Juni starb Dr. jur. Franz Kafka im Alter von 40 Jahren und 11 Monaten an den Folgen einer Kehlkopftuberkulose in einem Sanatorium in Kierling bei Klosterneuburg und hinterließ seinem Freund Max Brod eine Reihe von irritierenden Texten. Einige davon waren bereits veröffentlicht. Die anderen bat er sein Freund zu vernichten. Max Brod konnte diesem Auftrag nicht nachkommen. Aus…

Danke Antifa

- ein Statement
Am 27. Januar – dem Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz – versammelte sich auf dem Marktplatz Wittenberg die Zivilgesellschaft, um sich gegen den neu aufflammenden Faschismus zu positionieren.Ein breites Bündnis aus Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, zivilgesellschaftlichen Gruppen und Akteur*innen und Privatpersonen kam zusammen, um laut und deutlich Nein zu sagen gegen die rechten Umtriebe und Vertreibungs- und Machtphantasien in Deutschland.…
Am 27. Januar – dem Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz – versammelte sich auf dem Marktplatz Wittenberg die Zivilgesellschaft, um sich gegen den neu aufflammenden Faschismus zu positionieren.Ein breites Bündnis aus Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, zivilgesellschaftlichen Gruppen und Akteur*innen und Privatpersonen kam zusammen, um laut und deutlich Nein zu sagen gegen die rechten Umtriebe und Vertreibungs- und Machtphantasien in Deutschland.…

Geist und Seele

Zur Geschichte der Begriffe
Es gibt verschiedene Gründe, warum ausschließlich materialistische Erklärungsversuche der Welt zu kurz greifen. Geist und Seele sind materiell nicht zu fassen. Was aber Geist und Seele sind, wie sie zu bestimmen sind, ist Gegenstand nicht nur philosophischer Traditionen. Dr. Stefan Schick entfaltet in seinem Vortrag eine der Antwortmöglichkeiten, die sich an Aristoteles und Averroes orientieren. Seinen Vortrag können Sie hier…
Es gibt verschiedene Gründe, warum ausschließlich materialistische Erklärungsversuche der Welt zu kurz greifen. Geist und Seele sind materiell nicht zu fassen. Was aber Geist und Seele sind, wie sie zu bestimmen sind, ist Gegenstand nicht nur philosophischer Traditionen. Dr. Stefan Schick entfaltet in seinem Vortrag eine der Antwortmöglichkeiten, die sich an Aristoteles und Averroes orientieren. Seinen Vortrag können Sie hier…

Wohin mit dem Relief?

Handreichung für eine antisemitismuskritische Religionspädagogik
Im Projekt „Bildspuren“ präsentiert die Evangelische Akademie zum Ende des Jahres eine Handreichung, die sich an Fachkräfte in der Religionspädagogik richtet. Die Broschüre versammelt Lern- und Unterrichtsmaterialien, die einen didaktischen Einstieg in die Auseinandersetzung mit christlicher Judenfeindschaft im Religionsunterricht, aber auch in der Konfirmandinnen- oder Gemeindearbeit ermöglichen. Ausgehend von der Geschichte des judenfeindlichen Schmähreliefs in Wittenberg und der damit verbundenen…
Im Projekt „Bildspuren“ präsentiert die Evangelische Akademie zum Ende des Jahres eine Handreichung, die sich an Fachkräfte in der Religionspädagogik richtet. Die Broschüre versammelt Lern- und Unterrichtsmaterialien, die einen didaktischen Einstieg in die Auseinandersetzung mit christlicher Judenfeindschaft im Religionsunterricht, aber auch in der Konfirmandinnen- oder Gemeindearbeit ermöglichen. Ausgehend von der Geschichte des judenfeindlichen Schmähreliefs in Wittenberg und der damit verbundenen…
Skip to content