Jugend

Einen ganz besonderen Adventskalender hat die Junge Akademie in den letzten Wochen veröffentlicht. Überwiegend junge Menschen haben für jeden Tag des Advents eine Weihnachtslandschaft in Minetest, einer freien Alternative zum beliebten Videogame Minecraft gebaut. Beeindruckend ist die Kreativität und Vielfalt, aber auch die Ideen, was Menschen mit Advent und Weihnachten verbinden. Weihnachtsmarkt mit Skulpturenpark Mit einer überdimensionalen Impfspritze fand auch…
Einen ganz besonderen Adventskalender hat die Junge Akademie in den letzten Wochen veröffentlicht. Überwiegend junge Menschen haben für jeden Tag des Advents eine Weihnachtslandschaft in Minetest, einer freien Alternative zum beliebten Videogame Minecraft gebaut. Beeindruckend ist die Kreativität und Vielfalt, aber auch die Ideen, was Menschen mit Advent und Weihnachten verbinden. Weihnachtsmarkt mit Skulpturenpark Mit einer überdimensionalen Impfspritze fand auch…
Weihnachtsbaum in Winterlandschaft - in Minetest

Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

Bildungsmaterial für die Konfi-Arbeit zur 63. Aktion von Brot für die Welt
Das Thema Schöpfung ist meist ein fester Bestandteil in der Arbeit mit Konfis. Doch – so konstatierten Theolog:innen schon vor Jahrzehnten – ist es heute kaum mehr möglich über Schöpfung zu reden, ohne sich den Herausforderungen im Zuge der Klimakrise in der Einen Welt zu stellen. Jugendlichen ist dieses Thema gegenwertiger denn je. Das neue Konfi-Material von Brot für die…
Das Thema Schöpfung ist meist ein fester Bestandteil in der Arbeit mit Konfis. Doch – so konstatierten Theolog:innen schon vor Jahrzehnten – ist es heute kaum mehr möglich über Schöpfung zu reden, ohne sich den Herausforderungen im Zuge der Klimakrise in der Einen Welt zu stellen. Jugendlichen ist dieses Thema gegenwertiger denn je. Das neue Konfi-Material von Brot für die…
Konfi-Heft vor buntem Hintergrund

Wittenberg kreativ kennenlernen

Unterstützt durch die Jugendfonds
In der Held:innen-Werkstatt Was sich aus alten Tetrapacks noch machen lässt – das konnten im Oktober junge Erwachsene in einem Workshop in der Wittenberger Held:innen-Werkstatt erfahren. In einem dreistündigen Workshop wurden die Jugendlichen aus El Salvador, die zurzeit ihre Ausbildung an der Pflegeschule des DEB in Wittenberg absolvieren, mit Farbe, Werkzeug und Drucktechnik kreativ. Aus den Tetrapacks erstellten sie mithilfe…
In der Held:innen-Werkstatt Was sich aus alten Tetrapacks noch machen lässt – das konnten im Oktober junge Erwachsene in einem Workshop in der Wittenberger Held:innen-Werkstatt erfahren. In einem dreistündigen Workshop wurden die Jugendlichen aus El Salvador, die zurzeit ihre Ausbildung an der Pflegeschule des DEB in Wittenberg absolvieren, mit Farbe, Werkzeug und Drucktechnik kreativ. Aus den Tetrapacks erstellten sie mithilfe…

BikePark Gniester Schweiz

Unterstützt durch die Jugendfonds
Im Wald in der Nähe des Friedrichsees bei Kemberg entsteht zurzeit eine Sportstätte für Mountainbiker. Insgesamt sechs Jugendliche aus Gniest, Wittenberg, Halle und Leipzig, die das gemeinsame Hobby eint, sind an der Planung und dem Bau des Gniester BikeParks beteiligt. Gemeinsames Bauen im Wald Bei mehreren Treffen bauten die Jugendlichen gemeinsam an den verschiedenen Trailabschnitten, die Sprungelemente, Anliegerkurven und schmale,…
Im Wald in der Nähe des Friedrichsees bei Kemberg entsteht zurzeit eine Sportstätte für Mountainbiker. Insgesamt sechs Jugendliche aus Gniest, Wittenberg, Halle und Leipzig, die das gemeinsame Hobby eint, sind an der Planung und dem Bau des Gniester BikeParks beteiligt. Gemeinsames Bauen im Wald Bei mehreren Treffen bauten die Jugendlichen gemeinsam an den verschiedenen Trailabschnitten, die Sprungelemente, Anliegerkurven und schmale,…

Vom (Un-)Sinn der Religion.

Bildung mit religionsfernen Jugendlichen in Ostdeutschland.
Im neuen Jahrbuch 2021 der Ev. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung „Was die Demokratie zusammenhält – Konsens, Kompromiss und Kontroversität in der politischen Jugendbildung.“ hat Carsten Passin als Projektleiter von „Alles Glaubenssache?“ die spezifischen Grundlagen und Bedingungen der Projektarbeit in Ostdeutschland beschrieben. Text als PDF online lesen oder downloaden. Genialer Einfall einer Schülerin.
Im neuen Jahrbuch 2021 der Ev. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung „Was die Demokratie zusammenhält – Konsens, Kompromiss und Kontroversität in der politischen Jugendbildung.“ hat Carsten Passin als Projektleiter von „Alles Glaubenssache?“ die spezifischen Grundlagen und Bedingungen der Projektarbeit in Ostdeutschland beschrieben. Text als PDF online lesen oder downloaden. Genialer Einfall einer Schülerin.

Situatives Arbeiten mit Störungen

Reflexionen zur Bildung unter erschwerten Bedingungen - Aus dem Team von "Alles Glaubenssache?"
In schwierigen Seminarsituationen nicht mehr weiter zu kommen mit dem eigenen „Plan“ legt nahe, sich in besonderer Weise der Situation zuzuwenden, „wie sie nun einmal ist“. Das bedeutet „Störungen“ nicht mehr als unerwünschtes Verunmöglichen des von mir gewollten Vorgehens zu begreifen, sondern einen Situationswechsel, der seinerseits möglicherweise Potentiale enthält, mit dem „Thema“ weiter zu kommen. Es gilt also, eine andere…
In schwierigen Seminarsituationen nicht mehr weiter zu kommen mit dem eigenen „Plan“ legt nahe, sich in besonderer Weise der Situation zuzuwenden, „wie sie nun einmal ist“. Das bedeutet „Störungen“ nicht mehr als unerwünschtes Verunmöglichen des von mir gewollten Vorgehens zu begreifen, sondern einen Situationswechsel, der seinerseits möglicherweise Potentiale enthält, mit dem „Thema“ weiter zu kommen. Es gilt also, eine andere…

Schnitzeljagd der Geschichte

Unterstützt durch die Jugendfonds
Stolpersteine, das Haus der Geschichte, die Gedenktafel Maxim Gorki, der Sowjetische Ehrenfriedhof – eines haben diese Orte in Wittenberg gemeinsam: Sie haben eine Geschichte. Über die Geschichten hinter den Orten Ihren Mitbürger:innen genau diese Geschichten näherbringen, das war das Ziel der Linksjugend [solid´] Wittenberg, das sie mit ihrem Projekt Die rote Schnitzeljagd beim interkulturellen Wittenberger F.A.C.T.-Festival vom 30.09. bis zum…
Stolpersteine, das Haus der Geschichte, die Gedenktafel Maxim Gorki, der Sowjetische Ehrenfriedhof – eines haben diese Orte in Wittenberg gemeinsam: Sie haben eine Geschichte. Über die Geschichten hinter den Orten Ihren Mitbürger:innen genau diese Geschichten näherbringen, das war das Ziel der Linksjugend [solid´] Wittenberg, das sie mit ihrem Projekt Die rote Schnitzeljagd beim interkulturellen Wittenberger F.A.C.T.-Festival vom 30.09. bis zum…

Online-Austausch „Konfi-Arbeit in der Einen Welt“

Interkulturelle Begegnungen in der Konfi-Arbeit
Am 30. November trifft sich das Netzwerk ein viertes Mal. Christina Biere wird das Global Youth Faith Event vorstellen und Franziska Weiland erzählt etwas über den CHAT der WELTEN. Bei Interesse schreiben Sie gerne eine Nachricht an Miriam Meir (Kontaktdaten in der Spalte rechts). Wie hilft uns Gott im Klimawandel? Wo können Konfis Frieden stiften? Und wie gehen Christ:innen weltweit…
Am 30. November trifft sich das Netzwerk ein viertes Mal. Christina Biere wird das Global Youth Faith Event vorstellen und Franziska Weiland erzählt etwas über den CHAT der WELTEN. Bei Interesse schreiben Sie gerne eine Nachricht an Miriam Meir (Kontaktdaten in der Spalte rechts). Wie hilft uns Gott im Klimawandel? Wo können Konfis Frieden stiften? Und wie gehen Christ:innen weltweit…
Weltkugel mit Augen.
„Auftrag für die Zukunft: Erinnern“ – das war diese Woche, am 09. November auf einem Transparent vor dem alten Wittenberger Rathaus zu lesen. Erinnern an die Pogromnacht und die systematische Verfolgung von Juden im Nationalsozialismus. Erinnern, an das was nicht vergessen werden darf – vergessen verboten, so die Forderung! Erinnern, weil Faschismus und Antisemitismus auch heute noch in der Gesellschaft…
„Auftrag für die Zukunft: Erinnern“ – das war diese Woche, am 09. November auf einem Transparent vor dem alten Wittenberger Rathaus zu lesen. Erinnern an die Pogromnacht und die systematische Verfolgung von Juden im Nationalsozialismus. Erinnern, an das was nicht vergessen werden darf – vergessen verboten, so die Forderung! Erinnern, weil Faschismus und Antisemitismus auch heute noch in der Gesellschaft…

Bethauer Hydrantenhäuser werden bunt

Unterstützt durch die Jugendfonds
„Unsere bunte Kinderwelt auf Hydrantenhäusern vorgestellt“ – so nennt sich die Aktion, die am ersten Herbstferientag, den 25.10.2021, in Bethau stattfand. Die Idee des Projektes war es, die Hydrantenhäuser, die teils schon alt und von Wind und Wetter beschädigt waren, zu erneuern und mit Motiven zu verschönern. Die Kinder wollten mit der Malaktion den Erwachsenen etwas zurückgeben, weil sie so…
„Unsere bunte Kinderwelt auf Hydrantenhäusern vorgestellt“ – so nennt sich die Aktion, die am ersten Herbstferientag, den 25.10.2021, in Bethau stattfand. Die Idee des Projektes war es, die Hydrantenhäuser, die teils schon alt und von Wind und Wetter beschädigt waren, zu erneuern und mit Motiven zu verschönern. Die Kinder wollten mit der Malaktion den Erwachsenen etwas zurückgeben, weil sie so…
Menü
Skip to content