Projekt

Alles Glaubenssache?

Brücke

Prävention und politische Bildung in einer Gesellschaft der Diversität

Seit dem 01. April 2020 beteiligt sich die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Thüringen an dem Jugendbildungsprojekt der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung „Alles Glaubenssache? Prävention und politische Bildung in einer Gesellschaft der Diversität“.

Wir sind eine von vier regionalen Fachstellen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et) und werden als einzige in den östlichen Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen, teilweise auch Sachsen und Brandenburg arbeiten.

Das Projekt wird vorrangig mit Schulen Seminare und andere Bildungsformate realisieren und dabei die an einzelnen Schulen tätigen Respect Coaches einbeziehen.
Wir knüpfen dabei an die Erfahrungen beider Akademien mit religionsphilosophischen Projektwochen und insbesondere an unser neun Jahre erfolgreich tätiges Projekt „DenkWege zu Luther“ an. Aus dessen erfahrenem Team beteiligen sich wieder einige Menschen.

Thematische Schwerpunkte der Fachstelle

Die Fachstelle ist in den östlichen Bundesländern angesiedelt. Diese gehören zu den weltweit am stärksten säkularisierten, religionsfernen Gebieten. Hier lebt das Erbe eines staatlich verordneten Atheismus poststalinistischer Prägung ungebrochen weiter bis hin zu mehr oder wenig diffuser oder bewusster Religionsfeindlichkeit. Dies verbindet sich mit den Säkularisierungstendenzen der westlichen Moderne.

Religionen und Kirchen werden hier in Sachsen-Anhalt und Thüringen von sehr vielen auch jungen Menschen nicht als berechtigter und bereichernder Teil einer funktionierenden Demokratie angesehen bzw. gar nicht als gesellschaftspolitisch relevante Akteure und Institutionen wahrgenommen.

Arbeitsweise im Projekt

Grundlegend in der Arbeit mit den Jugendlichen ist eine Verschränkung von Themenreflexion und Kompetenzentwicklung mit dem doppelten Blick auf Kompetenzen im respektvollen alltäglichen Umgang der Jugendlichen mit anderen Personen in ihrem Umfeld und zugleich auf ihre Kompetenzen als Bürger*innen, die sich an ihrer Demokratie aktiv politisch beteiligen, sei es in ihrer Schule oder in anderen Zusammenhängen.

Logo_AGS_Digitale-Workshops
Logo_AGS_Digitale-Workshops

Im Projekt arbeiten und experimentieren wir auch zunehmend mit digitalen Bildungsformaten. Dies wurde auch forciert durch Corona. Wir können uns dabei u.a. auf vielfältige Erfahrungen der Jungen Akademie Wittenberg mit dem Minetestserver, mit Actionbound und Thematischem Geocaching, gamebased learning, Videoprojekten und diversen digitalen Tools für die Bildungsarbeit stützen.

Schlagwörter: , , , , , , , ,
Foto Carsten Passin

Carsten Passin

Projektleiter "Alles Glaubenssache?"
mehr erfahren

Tobias Thiel

Stellv. Direktor, Studienleiter für gesellschaftspolitische Jugendbildung und Umweltbeauftragter
mehr erfahren

Kordula Wolters

Tagungs- und Verwaltungsasisstentin
mehr erfahren

Diskurs-Beiträge

Table Of Contents 1. Erfahrungen und SeminarberichteToleranz zwischen Religionen? – Thematisches Geocaching zur Ringparabel von LessingSchwierigkeiten mit der Wahrheit – Eine kleine Geschichte des ZweifelnsActionbound: Wer glaubt denn noch?Workshop: „Sprechen von Gott“ – Religiöse Sprache übersetzen für säkulare Menschen? Theorie und PraxisOnline-Workshop: Troll dich! -Strategien im Umgang mit Hass im NetzProgrammAblaufplanSeminarmaterial HandoutWorkshop: „Miteinander-Betzavta – Übungen übersetzt für „Alles Glaubenssache?“Wochenseminar: GlaubenssacheAG…

Aktuelle Angebote im Projekt „Alles Glaubenssache?“

für Schulen, Respect Coaches und Jugendgruppen
Für 2022 können sich Schulen, Jugendgruppen oder Respectcoaches um eine Zusammenarbeit bei den folgenden Angeboten bewerben: Alle Angebote Starke Gedanken gegen plattes DenkenWas Menschen glaubenVier digitale Fortbildungsworkshops für Respect Coaches und LehrerBetzavta-Miteinander – Ausgewählte Übungen des DemokratiebildungsprogrammsBildung auf dem Wege: Thematisches Geocaching „Alles Glaubenssache?“Wie redet man mit Menschen, die für Argumente nicht zugänglich sind?Ökumene 3 – Wie kann religiöse Sprache…
Seminargespräch im Freien. Foto: Matthias Steinbach

Geteilte Wirklichkeiten?

Wie kann man mit Menschen reden, die sich extremen aufklärungsresistenten Glaubens- und Denkformen verschrieben haben? Ein Diskussionsbeitrag zur Seminararbeit aus dem Projekt "Alles Glaubenssache?".
In unserem Projekt haben wir nicht nur die Frage zu lösen, wie zwischen religiösen und säkularen Sprachen und Haltungen übersetzt werden kann. Zunehmend problematisch wird die Frage, wie man Bildungsarbeit mit Menschen machen kann, die geistig aus der gemeinsamen Wirklichkeit austreten und sich demokratisch geltenden rationalen, aufklärungsorientierten Standards für Nachdenken und Gespräch verweigern. Der Text ist ein aus diversen Erfahrungen…

Menschenwürde

Vorschläge für die Seminararbeit aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.
Ideen und Erfahrungen, wie man sich mit Jugendlichen im Seminar dem Thema „Menschenwürde“ nähern kann. philosophieren_online_dh_menschenwuerdeHerunterladen Dieser Text ist ein ergänzendes Online-Material zur Praxishandreichung: Philosophieren mitJugendlichen. Anregungen aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“, Wittenberg 2017.

Leerstellen oder: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“

Seminaranregungen aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.
Zwei Übungen zur Gretchenfrage mit Jugendlichen im Seminar. philosophieren_online_sk_leerstellen_gretchenfrageHerunterladen Dieser Text ist ein ergänzendes Online-Material zur Praxishandreichung: Philosophieren mitJugendlichen. Anregungen aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“, Wittenberg 2017.

Thematisches Geocaching

Eine kurze Beschreibung für die Bildungsarbeit
Geocaching ist seit dem 03.Mai 2000 international zu einer beliebten Freizeitaktivität geworden und wird auch z.T. im Bildungsbereich genutzt. Im Projekt „DenkWege zu Luther“ der Ev.Akademien Sachsen-Anhalt und Thüringen in Kooperation mit dem philoSOPHIA e.V. wurde dafür 2010 der Begriff „Thematisches Geocaching“ geprägt. Inzwischen sind unsere Geocachingangebote nicht mehr auf Reformationsthemen fokussiert (Beispiel siehe rechte Spalte) sondern können prinziell alle relevanten…
Kinder beim Geocaching

Buße und Vergebung

Eine Seminargeschichte und ein Übersetzungsversuch aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.
Luthers These 1 setzt ein mit der Erinnerung an Jesus´ Forderung (u.a. nach Matth. 4,17), „daß das ganze Leben der Gläubigen Buße sein soll“. In der Apostelgeschichte 17,30 z.B. lesen wir, Gott gebiete den Menschen „dass alle an allen Enden Buße tun“.Was geht uns das an, werden viele fragen. Viele Menschen heute können mit dem religiösen Begriff Buße wenig anfangen.…

War Luther vogelfrei?

Oder: Warum uns Geschichten aus der Rechtsgeschichte nicht egal sein können. Anregung aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.
Es gibt noch immer „false legends“ um Luther, die besonders zum Jubiläum 2017 massenhaft medial kolportiert werden, auch durch Autoritäten aus Wissenschaft, Kirche und Politik.Eine bis dato m.W. nie kritisierte und daher um so stärker zementierte Legende nehme ich gern im Seminar in den Blick anhand von zeitgenössischen und aktuellen Quellen und begrifflichen Klärungen.War Luther nach seinem Auftritt beim Wormser…

Projektpartner

Menü