Kinder beim Geocaching
Methoden / Tools

Actionbound und Geocaching

Kinder beim Geocaching - Bild: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Orte beschreiben und per Handy oder GPS-Gerät erkunden

Actionbound ist eine kostenlose App für Smartphones mit der man u.a. interaktive Touren durch Städte nachspielen kann. Sechs in unseren Projekten entwickelte Touren kann man hier ausprobieren. Zum Erstellen eigener Bounds gibt es eine sehr einfach zu bedienende Weboberfläche.

„Geocaching ist eine High-Tech-Schatzsuche, an der weltweit abenteuerlustige Menschen mit GPS-Geräten oder Smartphones teilnehmen. Grundlage des Spiels ist es, im Freien versteckte Behälter, sogenannte Geocaches, zu finden und über die Erlebnisse online zu berichten. Geocaching ist für alle Altersgruppen geeignet.“ (Quelle: www.geocaching.com)

In der Bildungsarbeit wird Geocaching auch zur Bearbeitung von Themen verwendet. Daher haben wir den Begriff „Thematisches Geocaching“ geprägt. Im Projekt „Denkwege zu Luther“ haben sich die Teilnehmenden so z.B. auf DENK-WEGE begeben, auf denen sie Zeit und Anregungen zum Nachdenken finden.

Interessant ist es auch, wenn junge Menschen eigene Bound oder Chaches erstellen. Auf diese Weise lernen sie ihre Stadt, ihr Dorf und die Umgebung kennen. Sie markieren Punkte, die ihnen wichtig sind und beschäftigen sich bei der Erstellung der Suchorte intensiv mit Geschichte und Gegenwart der Orte. Zugleich ist es möglich, dies mit vielen sehr unterschiedlichen Themen und Aufgabenstellungen zu verbinden. So können auch (andere) Jugendliche für Themen begeistert werden, für die sie sonst schlechter ansprechbar sind.

Schlagwörter: , , ,
Foto Carsten Passin

Carsten Passin

Projektleiter "Alles Glaubenssache?"
mehr erfahren

Miriam Meir

Projektstelle "Konfis und die Eine Welt "
mehr erfahren

Tobias Thiel

Stellv. Direktor, Studienleiter für gesellschaftspolitische Jugendbildung und Umweltbeauftragter
mehr erfahren

Diskurs-Beiträge

„Schafft Recht und Gerechtigkeit!“

Die Ausstellung zum Lieferkettengesetz
Die Ausstellung „Schafft Recht und Gerechtigkeit“ eröffnet brisante Einblicke in die Lieferketten deutscher Unternehmen. Initiiert von der Kampagne Lieferkettengesetz mahnt sie zur Einhaltung der Menschenrechte weltweit. In der Galerie Sie jeweils die Poster der Ausstellung und folgend ein Bild des Textes in Nahaufnahme. Die ganze Ausstellung ist auch als PDF verfügbar und wird – wenn es die Situation wieder zulässt…

Game-based Learning in der politischen Bildung

Im Spiel gesellschaftliche Probleme modellhaft lösen und Selbswirksamkeit erfahren
Spielen macht Spaß und Spielende lernen mit Emotionen, also so wie es Lernforscher*innen für erfolgversprechender halten. Wie in der Demokratie braucht es im Spiel die gute Kombination von Freiheit und Regelgebundenheit. Und mit Spielen erreicht politische Bildung andere Menschen als mit Tagungen und Referaten. Mindestens aus diesen drei Gründen lohnt es sich, neue spielerische Zugänge zu betrachten und diese für…
Beim Liverollenspiel (LARP)

Thematisches Geocaching

Eine kurze Beschreibung für die Bildungsarbeit
Geocaching ist seit dem 03.Mai 2000 international zu einer beliebten Freizeitaktivität geworden und wird auch z.T. im Bildungsbereich genutzt. Im Projekt „DenkWege zu Luther“ der Ev.Akademien Sachsen-Anhalt und Thüringen in Kooperation mit dem philoSOPHIA e.V. wurde dafür 2010 der Begriff „Thematisches Geocaching“ geprägt. Inzwischen sind unsere Geocachingangebote nicht mehr auf Reformationsthemen fokussiert (Beispiel siehe rechte Spalte) sondern können prinziell alle relevanten…
Kinder beim Geocaching

Christenmensch, was ist Deine Mission?

Ein MissionBound für die Konfi-Arbeit
„Jesus sagte noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“ (Joh 20,21). Christ*in zu sein, damals wie heute, bedeutet gesandt zu sein, einen Auftrag zu haben – eine Mission. Der MissionBound ist ein für die Konfi-Arbeit konzipierter Baustein mit der App Actionbound. Die dazugehörigen QR-Codes können im PDF ausgedruckt werden.…
Jugendliche in Silhuette vor dem Sonnenuntergang zeigen das Peace-Zeichen

Mit dem Smartphone auf Gottes Wegen

5 Möglichkeiten der Smartphone-Nutzung zum Globalen Lernen in der Konfi-Arbeit
Ob an der Haltestelle, im Park oder im Restaurant, ob allein oder in der Gruppe: Menschen schreiben, spielen und reden auf ihre Smartphones ein. Wie Körperglieder fügen sie sich in unsere täglichen Handlungen. Sie begleiteten und unterhalten, informieren und lehren uns. Von außen mag es scheinen, als führen sie in die Isolation. Und doch pflegen wir mit ihnen auch Beziehungen,…
Maria mit einem Smartphone als Grafitty auf einer Hauswand.
Wittenberg in vielen Sprachen per Handy erleben! Dieser Herausforderung stellten sich 16 junge Erwachsene aus 10 europäischen Ländern – Teilnehmende des Eurocamp 2016 – in 15 Vormittagen in der Evangelischen Akademie. Im ersten Schritt erkundeten sie Wittenberg und erfuhren mehr über die Geschichte des Ortes und die Reformation. Danach erstellten sie fünf Touren, in denen man in jeweils ca. 30…
Menü