Carsten Passin

Projektleiter "Alles Glaubenssache?"
Foto Carsten Passin

Ich bin gelernter Ossi und lebe mit meiner Familie seit über zwei Jahrzehnten in einem winzigen Dorf in der schönen Dübener Heide. Die nahe Natur hilft mir, den Kopf frei zu behalten im alltäglichen Trubel.

Mein ganzes berufliches Leben habe ich in diversen Projekten mehr oder weniger dem Philosophieren mit jungen Menschen gewidmet – und das am liebsten in kleinen Gesprächsgruppen eine ganze lange ungestörte Woche lang. Mein Interesse gilt hauptsächlich den philosophischen und religiösen Ideen seit der Antike zu einem guten und gelingenden Leben der Menschen miteinander. Brücken bauen und übersetzen sind vielleicht zwei Metaphern, die das beschreiben, was ich versuche.

Tätigkeiten und Erfahrungen

Ausbildung 1981 – 1986 Studium Philosophie und Pädagogik Karl Marx Universität Leipzig 1990 – 1992 arbeitslos, Ausbildung zum Sozialpädagogen 1998 Trainerausbildung im Demokratiebildungsprogramm „Betzavta - Miteinander“ 2006 – 2009 Grundausbildung, Aufbaukurs und Lehrpraxis  „Philosophische Praxis“ beim Gründer der Philosophischen Praxis Dr.Gerd B.Achenbach in Bergisch-Gladbach, Management des Kurses im Auftrag von Dr.Achenbach Projekte und Tätigkeiten 1984 bis 1990 Mitarbeit in einer privaten Arbeitsgruppe junger Philosophen zur Neukonzeption der philosophischen Lehre an Hochschulen in der DDR durch Orientierung an der Geschichte der Philosophie 1986 – 1990 Philosophielehrer/wissenschaftlicher MA Pädagogische Hochschule Erfurt 1990 – 1992 Gründungsmitglied, Vorstand und nebenamtlicher pädagogischer MA im MINERVA – Zentrum für Philosophie und Kultur e.V., Mitarbeit bei der Entwicklung und Leitung des ersten Ausbildungskurses für Ethiklehrer in Ostdeutschland durch den Verein 1991 – 1993 Gründungsmitglied und Vorstand des sozialpädagogischen AnSchubLaden e.V. Erfurt 1992 – 1993 wissenschaftlicher MA beim Zentrum für Thüringer Landeskultur für das Tourismus-Projekt „Klassikerstraße Thüringen“ seit 1992 Gründungsmitglied, Vorstand, Bildungsreferent, Geschäftsführer, Lebensberater und Projektleiter beim philoSOPHIA e.V. - Philosophieren mit jungen Menschen 1992 - 1994 wiss. Berater in der "Zukunftswerkstatt Kinderrechte - Für eine kindgerechte Stadt Erfurt", Projekt für eine kommunale Kinderinteressenvertretung "KID's" (Kinder im Dialog ` selbstbestimmt, sensibel, suchend) 1993 – 1994 AFT-Tutor für den Aufbau und die Koordination der politischen  Bildung in den neuen Bundesländern beim Bundesverband AdB - Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.V. in Bonn 1994 – 1996 Referent politische Bildung in den neuen Bundesländern beim AdB 1997 – 1998 Projektleiter Jugendphilosophieprojekt „Demokratie und Werte“  beim AdB 1999 - 2006 Jugendbildungsreferent beim philoSOPHIA e.V. in Kooperation mit dem AdB, u.a. 2001 Projektleitung "Moderne Lebenskunst - Entwicklung und Erprobung von Seminaren zum Training von demokratischen und humanen Lebensführungs - Kompetenzen durch Jugendliche für Jugendliche in Ostdeutschland " 1999 - 2009 Mitglied im erweiterten wissenschaftlich-beratenden Vorstand der IGPP – Internationale Gesellschaft für Philosophische Praxis in Bergisch-Gladbach 2000 – 2008 gelegentliche nebenamtliche Tätigkeit bei der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. u.a. im philosophischen Gesprächskreis mit Jugendlichen 2004 – 2008 nebenamtlicher Projektleiter und Referent für das Kooperationsprojekt „DenkWege“ der Evangelischen Akademie Thüringen und des philoSOPHIA e.V. 2004 bis 2013 Gründungsmitglied, Vorstand und ehrenamtlicher wissenschaftlicher MA des Merk mal e.V. - Verein zur Förderung des Philosophierens 01/2007 – 09/2007  arbeitslos, ehrenamtlicher pädagogischer MA beim philoSOPHIA e.V. seit 10/2007 freiberufliche Tätigkeit in eigener Philosophischer Praxis in den Bereichen Bildung und Lebensberatung 2008 – 2014 Gründungsmitglied und Mitarbeit im Heimat- und Traditionsverein Gniest e.V. 2008 - 2009 Projektleitung "Regionale Geistesgeschichte, Bildung und Tourismus in der Dübener Heide und Umgebung" beim philoSOPHIA e.V. 2009 – 2017 mehrfach wechselnd hauptamtlich, ehrenamtlich und freiberuflich Projektleiter für das bundesweite Jugendbildungsprojekt "DenkWege zu Luther" bei der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Thüringen und dem philoSOPHIA e.V. 2011 Projektleiter "Wendezeiten-Zeitenwende im Jahr 1989/90: Dissidenten als Zeitzeugen" beim philoSOPHIA e.V. 2013 – 09/2017 ehrenamtlicher Berater des Merk mal e.V., u.a. für das Neulandgewinnerprojekt der Robert Bosch Stiftung zur Regionalentwicklung in der Dübener Heide (2015-2016) seit 2013 Gründungsmitglied, ehrenamtlicher Coach und ab 2020 Vorstand des mischKultur e.V., u.a. Referent in der "Gartenschule für Erwachsene" 2018  Projektleiter beim philoSOPHIA e.V. für ein Jugendbildungsprojekt zur Neuorientierung der "DenkWege zu Luther" in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. seit 2018 Leitung des Philosophischen Salons in Magdeburg, eine Kooperation der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und dem philoSOPHIA e.V. 09/2018 bis 11/2020 Projektleiter für das Projekt „Spindestube Dübener Heide“ bei der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. seit 2019 freiberuflich in der Fortbildung von Ethiklehrern in Sachsen-Anhalt tätig seit 01. April 2020 Projektleitung "Alles Glaubenssache? Prävention und politische Bildung in einer Gesellschaft der Diversität" bei der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. seit 2021 Bildungsangebote im Projekt "Erlebnisraum Wald und Garten" des Naturpark Dübener Heide

Publikationen

Projektdokumentation "Spindestuben" Veröffentlichungen im Projekt "DenkWege zu Luther" Onlinepublikation "Wendezeiten-Zeitenwende. 1989/90. Dissidenten als Zeitzeugen" Diverse Texte aus dem Arbeitsfeld Philosophieren mit Jugendlichen

Diskurs-Beiträge

Geteilte Wirklichkeiten?

Wie kann man mit Menschen reden, die sich extremen aufklärungsresistenten Glaubens- und Denkformen verschrieben haben? Ein Diskussionsbeitrag zur Seminararbeit aus dem Projekt "Alles Glaubenssache?".

Menschenwürde

Vorschläge für die Seminararbeit aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.

Buße und Vergebung

Eine Seminargeschichte und ein Übersetzungsversuch aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.

Aktivitäten

Carsten Passin

Menü