Diskurs

Wittenberg kreativ kennenlernen

Unterstützt durch die Jugendfonds

In der Held:innen-Werkstatt

Was sich aus alten Tetrapacks noch machen lässt – das konnten im Oktober junge Erwachsene in einem Workshop in der Wittenberger Held:innen-Werkstatt erfahren. In einem dreistündigen Workshop wurden die Jugendlichen aus El Salvador, die zurzeit ihre Ausbildung an der Pflegeschule des DEB in Wittenberg absolvieren, mit Farbe, Werkzeug und Drucktechnik kreativ. Aus den Tetrapacks erstellten sie mithilfe eines Kratzverfahrens eine Schablone, die dann mit Druckfarbe bestrichen und schließlich auf Papier gedruckt wurde. So entstanden ganz individuelle Drucke mit spannenden Motiven.

Im Tanzloft

Ein zweites Projekt der Auszubildenden fand im Tanzloft in Wittenberg statt. Dort lernten die Jugendlichen in einem rund zweistündigen Workshop unter professioneller Anleitung eine Solo-Salsa und eine Hip-Hop-Freestyle-Choreographie. Nach anfänglicher Zurückhaltung wurde sich auch hier rege beteiligt.

Die beiden Projekte hatten zum Ziel, die Gruppe und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Zudem solle den neuen Pflegeschüler:innen das Ankommen und Einleben in Wittenberg erleichtert werden, so die Auszubildenden. Mithilfe der finanziellen Unterstützung aus den Jugendfonds konnten die Projekte umgesetzt werden.

Weitere Informationen zu den Jugendfonds finden Sie hier.

Schlagwörter: , ,

Diskurs-Beiträge

Menü
Skip to content