StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Konfis beten um die Welt - digitaler Konfi-Baustein

„Beten für die Welt. Beten füreinander“ – das ist das Anliegen dieser Fürbitten-Aktion für Kirchgemeinden von Brot für die Welt. Internetnutzende formulieren Gebete für Menschen in anderen Ländern. Am Ende entsteht ein Netz, was auf einer Online-Karte verbildlicht ist. Auch in der Konfi-Arbeit kann die Aktion ein schöner Impuls zur Gottesdienstgestaltung der Konfis sein. In diesem Blogbeitrag stelle ich einen Baustein vor, in dem die Karte für eine analoge oder digitale Konfi-Stunde genutzt werden kann. Den ganzen Baustein gibt es in diesem PDF zum Download.

Christ*innen aus aller Welt einigt das Gebet, für sich und für andere. So sind Fürbitten ein wichtiger Bestandteil der Gottesdienste und ein liturgisches Element, was gerne und häufig auch von Konfis übernommen wird. Sie setzen sich mit Bedürftigkeit und unterschiedlichen Formen der Armut auseinander und formulieren Sehnsüchte und Bitten.

Im ersten Teil des Bausteins nähern sich die Konfis dem Thema Gebet an. Sie erstellen eine Wortwolke, sammeln bekannte Gebete und tauschen sich in Kleingruppen über ihre Erfahrungen aus. Am Ende reflektieren sie zentrale Begriffe spielerisch im digitalen Montagsmalen. Im zweiten Teil formulieren die Jugendliche eigene Gebetsanliegen für Fürbitten. Vielleicht kennen sie Menschen in anderen Ländern, für die sie gerne beten möchten oder sie haben in den Nachrichten von etwas gehört, was sie bewegt. Sie geben ihre Fürbitten in die Online-Gebets-Datenbank ein und können sie ebenso beim nächsten Gottesdienst vortragen. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Vater Unser.

Der digitale Konfi-Baustein besteht aus zwei Einheiten zu je 30-40 Minuten in einer Videokonferenz. Ich habe hier bisher Zoom verwendet. Aufgrund der kurzen Einheiten ist das Treffen hier auch schon mit dem kostenfreien Account problemlos durchführbar. Andere browser-basierte und datenschutzrechtlich weniger bedenkliche Anbieter, wie beispielsweise Jitsi oder Yotribe, sind auch möglich. Die Videokonferenz sollte über eine Kleingruppenfunktion und die Bildschirmfreigabe sowie im besten Fall ein Whiteboard verfügen. Weitere Tools, die zum Einsatz kommen, sind Mentimeter, Skribbl.io sowie gegebenenfalls ein offenes Whiteboard von Cryptpad.

Weitere Beiträge zu Globalem Lernen in der Konfi-Arbeit und Anregungen zur Nutzung digitaler Medien gibt es im Blog der Projektstelle "Konfis und die Eine Welt". Dort befindet sich ebenso eine Übersicht an Konfi-Bausteinen zum Globalen Lernen.

Downloads

Links