Gesellschaft

Volkstrauertag 2023

Ein einziger Mensch ist oft ein ganzes Volk (Else Lasker-Schüler)
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Haseloff,sehr geehrter Herr Landrat Tylsch,sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Zugehör,sehr geehrter Herr Bürgermeister Seidigsehr geehrte Mitglieder der Stadtratsfraktionen,sehr geehrte Damen und Herren,liebe Anwesende, Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg,an Kinder, Frauen und Männer aller Völker. Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft,…
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Haseloff,sehr geehrter Herr Landrat Tylsch,sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Zugehör,sehr geehrter Herr Bürgermeister Seidigsehr geehrte Mitglieder der Stadtratsfraktionen,sehr geehrte Damen und Herren,liebe Anwesende, Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg,an Kinder, Frauen und Männer aller Völker. Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft,…

Im Eingedenken II

- in Erinnerung an jüdische Mitbürger*innen Wittenbergs
Nie wieder ist jetzt. Schüler*innen des Luther-Melanchton-Gymasiums haben am 09. November 2023 drei Familien dem Vergessen entrissen und ihre Geschichten erzählt – ein Brief an Amalie Gerischer: Redebeitrag-zu-Amalie-GerischerHerunterladen
Nie wieder ist jetzt. Schüler*innen des Luther-Melanchton-Gymasiums haben am 09. November 2023 drei Familien dem Vergessen entrissen und ihre Geschichten erzählt – ein Brief an Amalie Gerischer: Redebeitrag-zu-Amalie-GerischerHerunterladen

Im Eingedenken

- in Erinnerung an jüdische Mitbürger*innen Wittenbergs
schland vor gar nicht langer Zeit aus exportiert wurde und wie lebendig er bis heute hier noch ist – milieuübergreifend. Eine rechtsextremistische Partei fordert eine Wende um 180 Grad in der Erinnerungskultur und linke Gruppen fordern die Befreiung Palästinas vom Deutschen Schuldkult. Eine neue deutsche Querfront – einig im Antisemitismus. Dazu können wir nicht schweigen. Und wir können und werden…
schland vor gar nicht langer Zeit aus exportiert wurde und wie lebendig er bis heute hier noch ist – milieuübergreifend. Eine rechtsextremistische Partei fordert eine Wende um 180 Grad in der Erinnerungskultur und linke Gruppen fordern die Befreiung Palästinas vom Deutschen Schuldkult. Eine neue deutsche Querfront – einig im Antisemitismus. Dazu können wir nicht schweigen. Und wir können und werden…
Gemeinsam mit Professor Bill Niven (Nottingham Trent University) diskutierten am Donnerstag etwa 100 Schülerinnen und Schüler aus Halle über die Machart und Wirkung nationalsozialistischer Kinopropaganda. Anhand des Films „Jud Süß“ (1940) gab Prof. Niven den Jahrgangsstufen 11/12 des Elisabeth-Gymnasiums einen Einblick in die Entstehung antisemitischer NS-Filme und umriss deren Nachwirkungen über das Jahr 1945 hinaus. Mit dem Projekt „Bildspuren“ beteiligte…
Gemeinsam mit Professor Bill Niven (Nottingham Trent University) diskutierten am Donnerstag etwa 100 Schülerinnen und Schüler aus Halle über die Machart und Wirkung nationalsozialistischer Kinopropaganda. Anhand des Films „Jud Süß“ (1940) gab Prof. Niven den Jahrgangsstufen 11/12 des Elisabeth-Gymnasiums einen Einblick in die Entstehung antisemitischer NS-Filme und umriss deren Nachwirkungen über das Jahr 1945 hinaus. Mit dem Projekt „Bildspuren“ beteiligte…

Fahrraddemo zum 1. Mai

Unterstützt durch die Jugendfonds
Sich in Zeiten von Krisen gewerkschaftlich zu organisieren und eine soziale Bewegung von unten aufbauen – dafür setzten sich Vertreter:innen des DGB und der DGB Jugend sowie weitere Unterstützer:innen bei einer Fahrraddemonstration und der anschließenden Aktion am 1. Mai in Wittenberg ein. Am Hauptbahnhof in Wittenberg gestartet, bewegte sich der Demonstrationszug durch die Stadt bis zum Marktplatz. Rund 30 Teilnehmende…
Sich in Zeiten von Krisen gewerkschaftlich zu organisieren und eine soziale Bewegung von unten aufbauen – dafür setzten sich Vertreter:innen des DGB und der DGB Jugend sowie weitere Unterstützer:innen bei einer Fahrraddemonstration und der anschließenden Aktion am 1. Mai in Wittenberg ein. Am Hauptbahnhof in Wittenberg gestartet, bewegte sich der Demonstrationszug durch die Stadt bis zum Marktplatz. Rund 30 Teilnehmende…
Fahrraddemo zum 1. Mai

ElbAuenland

5. Elbesymposium am 07.10.2023
Hier finden Sie die Vorträge und Mitschnitte vom 5. Elbesymposium am 07.10.2023 in Dessau Alle Videolinks sind ab dem 25.12.2023 in der Mediathek des Offenen Kanals Dessau sichtbar. „5. Elbesymposium – Grußwort der Umweltministerin“ unter https://youtu.be/Owkqb7M4Wts Dr. Karsten Rinke – Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung,Magdeburg – zum Thema: Die Vergangenheit und die Zukunft der Elbe – Dr. K. RinkeHerunterladen Dr.-Ing. Christian Wolter…
Hier finden Sie die Vorträge und Mitschnitte vom 5. Elbesymposium am 07.10.2023 in Dessau Alle Videolinks sind ab dem 25.12.2023 in der Mediathek des Offenen Kanals Dessau sichtbar. „5. Elbesymposium – Grußwort der Umweltministerin“ unter https://youtu.be/Owkqb7M4Wts Dr. Karsten Rinke – Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung,Magdeburg – zum Thema: Die Vergangenheit und die Zukunft der Elbe – Dr. K. RinkeHerunterladen Dr.-Ing. Christian Wolter…

Gewaltlosigkeit

Kanzelrede vom 22. Oktober 2024
Mit ihrer Kanzelrede würdigte Renate Höppner die DDR Friedensbewegung. Mit sehr persönlichen Erinnerungen an ihre langjährige Synodentätigkeit, den Konziliaren Prozess für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung oder Aktionen wie den Olaf-Palme-Friedensmarsch bebilderte sie die zentrale Forderung nach einer „Absage an Geist, Logik und Praxis der Abschreckung“. Noch heute, so Frau Höppner, sei das Bekenntnis zum Pazifismus, zur Gewaltlosigkeit, ein…
Mit ihrer Kanzelrede würdigte Renate Höppner die DDR Friedensbewegung. Mit sehr persönlichen Erinnerungen an ihre langjährige Synodentätigkeit, den Konziliaren Prozess für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung oder Aktionen wie den Olaf-Palme-Friedensmarsch bebilderte sie die zentrale Forderung nach einer „Absage an Geist, Logik und Praxis der Abschreckung“. Noch heute, so Frau Höppner, sei das Bekenntnis zum Pazifismus, zur Gewaltlosigkeit, ein…
Renate Höppner, Kanzelrede Stadtkirche Wittenberg 22.10.2023
Am Ende der Schulzeit müssen sich Jugendliche viele große Fragen stellen: Wie geht es weiter? Welchen Beruf möchte ich erlernen? Möchte ich eine Ausbildung oder Studium beginnen oder vielleicht doch erst einmal ein FSJ machen? Viele Kinder und Jugendliche aus dem Jessener Freizeittreff stehen vor genau diesen Fragen. Im Austausch mit ihnen entstand daher das Projekt „Tag der Möglichkeiten“, bei…
Am Ende der Schulzeit müssen sich Jugendliche viele große Fragen stellen: Wie geht es weiter? Welchen Beruf möchte ich erlernen? Möchte ich eine Ausbildung oder Studium beginnen oder vielleicht doch erst einmal ein FSJ machen? Viele Kinder und Jugendliche aus dem Jessener Freizeittreff stehen vor genau diesen Fragen. Im Austausch mit ihnen entstand daher das Projekt „Tag der Möglichkeiten“, bei…
Johanniter geben einen Workshop zu Erster Hilfe

Rock around Barock

Unterstützt durch die Jugendfonds
Ein Abend, der Pop- und Rockmusik und Poetry Slam vereint und der Menschen aus der Region zusammenbringt – das ist Rock around Barock. Am Freitag, dem 25. August veranstaltete die Junge Gemeinde Coswig/Zieko zum 17. Mal die Open Air-Veranstaltung im Klosterhof Coswig. Bühne frei für Poetry Slam Ab 18 Uhr startete das Programm mit einem Poetry Slam – einem modernen…
Ein Abend, der Pop- und Rockmusik und Poetry Slam vereint und der Menschen aus der Region zusammenbringt – das ist Rock around Barock. Am Freitag, dem 25. August veranstaltete die Junge Gemeinde Coswig/Zieko zum 17. Mal die Open Air-Veranstaltung im Klosterhof Coswig. Bühne frei für Poetry Slam Ab 18 Uhr startete das Programm mit einem Poetry Slam – einem modernen…
Mehrwegbecher mit Aufschrift "Rock around Barock"
Zwischen Freiheit, Gleichheit und Leidenschaft lebte die Anarchistin und Feministin Emma Goldman in einem Zeitalter des Umbruchs von 1869 bis 1940. Professorin Barbara Holland-Cruz schafft es in ihrem Vortrag am 20.09.23 in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, der an ein Liebesgeständnis besonderer Art zwischen zwei emanzipierte Frauen erinnert, Goldmans Leben in schillerndem Facettenreichtum darzustellen. Ebenso zeigt sie auch ihr politisches Wertesystem…
Zwischen Freiheit, Gleichheit und Leidenschaft lebte die Anarchistin und Feministin Emma Goldman in einem Zeitalter des Umbruchs von 1869 bis 1940. Professorin Barbara Holland-Cruz schafft es in ihrem Vortrag am 20.09.23 in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, der an ein Liebesgeständnis besonderer Art zwischen zwei emanzipierte Frauen erinnert, Goldmans Leben in schillerndem Facettenreichtum darzustellen. Ebenso zeigt sie auch ihr politisches Wertesystem…
Emma Goldman in schwarz-weiß
Skip to content