Gesellschaft

Du hast Recht(e)

Kinderrechte in Minecraft-Filmen
Deine Eltern planen euren Urlaub ohne dich. Das Taschengeld reicht nie. Die Schule darfst du nicht gestalten und auch dein Dorf oder deine Stadt fragt dich nicht, bevor sie den Radweg neu bauen oder einen Jugendclub schließen. Was dürfen Eltern, Schule und Kommune? Und welche Rechte hast du? Die Rechte aller Jugendlichen bis 18 Jahren sind in der Erklärung der…
Deine Eltern planen euren Urlaub ohne dich. Das Taschengeld reicht nie. Die Schule darfst du nicht gestalten und auch dein Dorf oder deine Stadt fragt dich nicht, bevor sie den Radweg neu bauen oder einen Jugendclub schließen. Was dürfen Eltern, Schule und Kommune? Und welche Rechte hast du? Die Rechte aller Jugendlichen bis 18 Jahren sind in der Erklärung der…
Kinder mit Zetteln und GPS-Geräten bei einer Geocaching-Tour

HistoryCraft

Eine virtuelle Ausstellung zum KZ Lichtenburg Prettin in Minecraft
Jugendliche haben in Minecraft einen virtuellen Rundgang durch die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin erstellt. Junge Menschen und Pädagog:innen können die Map kostenlos downloaden und sich so niedrigschwellig mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen. Seiteninhalte Ausgewählte OrteDownload des virtuellen RundgangsCopyrightFAQs zur TechnikPädagogisches BegleitmaterialAuszeichnungen und PreiseMitteldeutscher MedienkompetenzpreisJugendengagementpreis Sachsen-AnhaltPublikationen zu HistoryCraft Ausgewählte Orte 1234567 Der virtuelle Rundgang in Minecraft führt in das Schloss…
Jugendliche haben in Minecraft einen virtuellen Rundgang durch die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin erstellt. Junge Menschen und Pädagog:innen können die Map kostenlos downloaden und sich so niedrigschwellig mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen. Seiteninhalte Ausgewählte OrteDownload des virtuellen RundgangsCopyrightFAQs zur TechnikPädagogisches BegleitmaterialAuszeichnungen und PreiseMitteldeutscher MedienkompetenzpreisJugendengagementpreis Sachsen-AnhaltPublikationen zu HistoryCraft Ausgewählte Orte 1234567 Der virtuelle Rundgang in Minecraft führt in das Schloss…

Vom digitalen „Ich“ zum digitalen „Wir“

Digitalisierung und die Zukunft der Demokratie
„Bis 2030 verschmelzen Mensch und Maschine. Eine Künstliche Intelligenz verhängt als Richter die Todesstrafe. Der digitale Alltag bietet viele Vorteile, aber auch Langeweile und Probleme. Und die Gefahr, dass der Diebstahl der digitalen Identität das Leben zerstört, ist auch noch nicht geringer geworden.“ So beschreiben Jugendliche ihre – eher dystopische – Vision einer digitalen Gesellschaft im Projekt „Digitales Ich –…
„Bis 2030 verschmelzen Mensch und Maschine. Eine Künstliche Intelligenz verhängt als Richter die Todesstrafe. Der digitale Alltag bietet viele Vorteile, aber auch Langeweile und Probleme. Und die Gefahr, dass der Diebstahl der digitalen Identität das Leben zerstört, ist auch noch nicht geringer geworden.“ So beschreiben Jugendliche ihre – eher dystopische – Vision einer digitalen Gesellschaft im Projekt „Digitales Ich –…

Nach der Flucht

Ein deutsch-französischer Blick auf Migration
Eine bunt gemischte Gruppe – 20 Menschen zwischen 18 und 69 Jahren, Ehren- und Hauptamtliche aus der Flüchtlingsarbeit, Mitarbeitende von Jugendhilfeeinrichtungen aus Deutschland und Frankreich – machte sich Anfang März 2016 auf den Weg, um sich über die Lage von Flüchtlingen in der Region Paris, den politischen Umgang mit der Situation in Frankreich und die Erfahrungen von Akteuren der französischen…
Eine bunt gemischte Gruppe – 20 Menschen zwischen 18 und 69 Jahren, Ehren- und Hauptamtliche aus der Flüchtlingsarbeit, Mitarbeitende von Jugendhilfeeinrichtungen aus Deutschland und Frankreich – machte sich Anfang März 2016 auf den Weg, um sich über die Lage von Flüchtlingen in der Region Paris, den politischen Umgang mit der Situation in Frankreich und die Erfahrungen von Akteuren der französischen…

Netzpolitischer Salon

Crossmediale Akademiearbeit zur digitalen Gesellschaft
Vom Geldautomaten über E-Mail, Smart-TV, Informationsbeschaffung, E-Book bis hin zum Personalausweis – in den meisten Bereichen des Lebens übernehmen Internetdienste wichtige Funktionen. Durch die Digitalisierung werden aber auch gesellschaftliche Fragen neu gestellt: beispielsweise nach der Partizipation an Entscheidungsprozessen, nach der Bedeutung unterschiedlicher Kulturtechniken und nach dem Mensch-Maschine-Verhältnis … Zu Hintergründen für die Reihe „Netzpolitischer Salon“ informiert Studienleiter Tobias Thiel in…
Vom Geldautomaten über E-Mail, Smart-TV, Informationsbeschaffung, E-Book bis hin zum Personalausweis – in den meisten Bereichen des Lebens übernehmen Internetdienste wichtige Funktionen. Durch die Digitalisierung werden aber auch gesellschaftliche Fragen neu gestellt: beispielsweise nach der Partizipation an Entscheidungsprozessen, nach der Bedeutung unterschiedlicher Kulturtechniken und nach dem Mensch-Maschine-Verhältnis … Zu Hintergründen für die Reihe „Netzpolitischer Salon“ informiert Studienleiter Tobias Thiel in…
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Welche politische Bildung und welche gesellschaftlichen Diskurse braucht die digitale Gesellschaft mit Blick auf das Internet der Dinge? Die werkstatt.bpb/ Bundeszentrale für politische Bildung hat Tobias Thiel beim „Hackathon: Selbstbestimmt leben in der vernetzten Gesellschaft“ am 26. und 27. November 2017 in Berlin…
Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Welche politische Bildung und welche gesellschaftlichen Diskurse braucht die digitale Gesellschaft mit Blick auf das Internet der Dinge? Die werkstatt.bpb/ Bundeszentrale für politische Bildung hat Tobias Thiel beim „Hackathon: Selbstbestimmt leben in der vernetzten Gesellschaft“ am 26. und 27. November 2017 in Berlin…
Können die Erfahrungen der interkulturellen Pädagogik Ausgangsbasis für die Arbeit mit Geflüchteten sein? Welche Methoden aus z.B. der deutsch-französischen Jugendbildung können übertragen werden? Es wäre so einfach, wenn sich die Erfahrungen mit pädagogischen Übungen aus den bi- und multilateralen Jugendaustauschen einfach in die Arbeit mit jungen Geflüchteten übertragen ließen. Auf den ersten Blick gibt es auch viele Gemeinsamkeiten in den…
Können die Erfahrungen der interkulturellen Pädagogik Ausgangsbasis für die Arbeit mit Geflüchteten sein? Welche Methoden aus z.B. der deutsch-französischen Jugendbildung können übertragen werden? Es wäre so einfach, wenn sich die Erfahrungen mit pädagogischen Übungen aus den bi- und multilateralen Jugendaustauschen einfach in die Arbeit mit jungen Geflüchteten übertragen ließen. Auf den ersten Blick gibt es auch viele Gemeinsamkeiten in den…

Wo sind Plätze für Jugendliche?

Google Maps und Minecraft als Tools der Stadt- und Regionalentwicklung
Mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 wird in der Stadt Wittenberg viel in Gebäude und Orte der Reformation als UNESCO-Weltkulturerbe investiert. Gleichzeitig ist der Landkreis stark vo, demografischem Wandel betroffen. Fördermittel sind aber nur dann Zukunftsinvestitionen, wenn sie am Enden auch den Jugendlichen nützen und ihnen Perspektiven in der Region eröffnen. In zwei Projekten haben Jugendliche vor diesem Hintergrund Vorschläge…
Mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 wird in der Stadt Wittenberg viel in Gebäude und Orte der Reformation als UNESCO-Weltkulturerbe investiert. Gleichzeitig ist der Landkreis stark vo, demografischem Wandel betroffen. Fördermittel sind aber nur dann Zukunftsinvestitionen, wenn sie am Enden auch den Jugendlichen nützen und ihnen Perspektiven in der Region eröffnen. In zwei Projekten haben Jugendliche vor diesem Hintergrund Vorschläge…

95 Türen zur Reformation

Eine Ausstellung in der Wittenberger Innenstadt
95 Thesen, von Martin Luther geschrieben, 1517 an eine „Tür“ genagelt, sind zum geschichtsmächtigen Symbol der Reformation geworden. 95 Türen, über Jahre gesammelt, von Schülerinnen und Schülern gestaltet, wurden zu Thesen eigener Art zum Reformationsjubiläum, präsentiert über sechs Wochen bis zum 31. Oktober 2016 im Zentrum der Lutherstadt. Sie kündeten von regionaler Identität und öffneten den Blick für die Eine…
95 Thesen, von Martin Luther geschrieben, 1517 an eine „Tür“ genagelt, sind zum geschichtsmächtigen Symbol der Reformation geworden. 95 Türen, über Jahre gesammelt, von Schülerinnen und Schülern gestaltet, wurden zu Thesen eigener Art zum Reformationsjubiläum, präsentiert über sechs Wochen bis zum 31. Oktober 2016 im Zentrum der Lutherstadt. Sie kündeten von regionaler Identität und öffneten den Blick für die Eine…
Postkarte für 95 Türen der Reformation
lire en français en bas Deutsch-französische Engagements Vom 6. bis 9. November hat in Berlin ein deutsch-französisches Forum zur Aufnahme von Geflüchteten und im Besonderen von Jugendlichen mit Fluchterfahrung stattgefunden. In der Flüchtlingshilfe engagierte Ehrenamtliche, Professionelle und am Thema Interessierte aus Deutschland und Frankreich haben sich getroffen, um sich mit aktuellen Herausforderungen auseinanderzusetzen und Berlin als Einwanderungsort zu erkunden. Das…
lire en français en bas Deutsch-französische Engagements Vom 6. bis 9. November hat in Berlin ein deutsch-französisches Forum zur Aufnahme von Geflüchteten und im Besonderen von Jugendlichen mit Fluchterfahrung stattgefunden. In der Flüchtlingshilfe engagierte Ehrenamtliche, Professionelle und am Thema Interessierte aus Deutschland und Frankreich haben sich getroffen, um sich mit aktuellen Herausforderungen auseinanderzusetzen und Berlin als Einwanderungsort zu erkunden. Das…
Menü
Skip to content