Kapelle im Schnee
Publikation

Predigten und Andachten

Kapelle im Schnee - Bild von jplenio auf Pixabay

Geistliches Leben an und von der Ev. Akademie

Hier veröffentlichen wir Predigten und Andachten unserer Mitarbeitenden.

Schlagwörter: , , , , ,

Diskurs-Beiträge

5.000 Anregungen zum Erdüberlastungstag

Predigt zu Joh 6,1-15 gehalten am 31. Juli 2022 in der Schlosskirche, Lutherstadt Wittenberg.
Liebe Gemeinde, diese Geschichte erzählt sich doch normalerweise so: Da ist dieser eine, unbedarft Junge. Mit fast nichts kommt er zu Jesus. Fünf Gerstenbrote und zwei Fische vertraut er Jesu an. Durch diese Freigiebigkeit werden, aus Jesu Hände, wundersamer Weise 5.000 satt. Also, liebe Gemeinde: wenn wir alle teilen, was wir haben, dann reicht es doch für alle! Bring dich…
Liebe Gemeinde, diese Geschichte erzählt sich doch normalerweise so: Da ist dieser eine, unbedarft Junge. Mit fast nichts kommt er zu Jesus. Fünf Gerstenbrote und zwei Fische vertraut er Jesu an. Durch diese Freigiebigkeit werden, aus Jesu Hände, wundersamer Weise 5.000 satt. Also, liebe Gemeinde: wenn wir alle teilen, was wir haben, dann reicht es doch für alle! Bring dich…

Baerbock-Christ*innen

Predigt zu Römer 6,1-11 gehalten am 24. Juli 2022 in der Schlosskirche, Lutherstadt Wittenberg.
Liebe Gemeinde, man kann es auch anders sehen. Auch 2022 sanken die Kirchenmitgliedszahlen wieder dramatisch. Der bekannte Soziologe Armin Nassehi gab sich am Donnerstag in einem Interview im Deutschlandfunk gelassen. Weder in den heimlichen Hohn noch in das andauernde Lamento stimmte er ein. „Man müsste sich eher wundern, warum es immer noch eine so starke Mitgliedschaft gibt“ – sagte er.…
Liebe Gemeinde, man kann es auch anders sehen. Auch 2022 sanken die Kirchenmitgliedszahlen wieder dramatisch. Der bekannte Soziologe Armin Nassehi gab sich am Donnerstag in einem Interview im Deutschlandfunk gelassen. Weder in den heimlichen Hohn noch in das andauernde Lamento stimmte er ein. „Man müsste sich eher wundern, warum es immer noch eine so starke Mitgliedschaft gibt“ – sagte er.…

FAKT ist: Wir glauben an das, worauf wir vertrauen.

Gottesdienst in der Schlosskirche am 24.04.2022
Predigt von Pfr. Christoph Maierzu Kolosser 2, 6-10.[12b].15 am Sonntag Quasimodogeniti dem 1. Sonntag nach dem Osterfest. Liebe Gemeinde, „Ich habe mir da meine eigene Meinung gebildet.“ Diesen Satz habe ich in den letzten zwei Jahren sehr oft gehört. „Ich habe da meine eigene Meinung dazu. Du musst dir auch mal die Fakten anschauen und nicht nur glauben, was die…
Predigt von Pfr. Christoph Maierzu Kolosser 2, 6-10.[12b].15 am Sonntag Quasimodogeniti dem 1. Sonntag nach dem Osterfest. Liebe Gemeinde, „Ich habe mir da meine eigene Meinung gebildet.“ Diesen Satz habe ich in den letzten zwei Jahren sehr oft gehört. „Ich habe da meine eigene Meinung dazu. Du musst dir auch mal die Fakten anschauen und nicht nur glauben, was die…

Europa

Eine Predigt.
Im Rahmen einer Reihe zu „Europa“ predigte Miriam Meir, Studienleiterin der Projektstelle „Konfis und die Eine Welt“ und studierte M.A. European Studies, am 15. Januar in der Heilandskirche in Berlin. Der Gottesdienst war Teil der Kulturkirche der Evangelischen Kirchgemeinde Tiergarten. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren
Im Rahmen einer Reihe zu „Europa“ predigte Miriam Meir, Studienleiterin der Projektstelle „Konfis und die Eine Welt“ und studierte M.A. European Studies, am 15. Januar in der Heilandskirche in Berlin. Der Gottesdienst war Teil der Kulturkirche der Evangelischen Kirchgemeinde Tiergarten. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

the crack in everything

Predigt zu Johannes 1,15-18, gehalten am 06. Januar 2022 in der Schlosskirche, Lutherstadt Wittenberg.
Zum Erscheinungsfest am 6. Januar 2022 lässt Akademiedirektor Christoph Maier den Predigtext Joh 1,15-18 aus dem Prolog des Johannesevangeliums im Gespräch mit dem jüdischen Lyriker und Singer-Songwriter Leonard Cohen aufleuchten. Die nachdenklichen Worte über empfundene Spaltung (the crack) täuschen nicht über reale Gräben und Zerwürfnisse hinweg, sondern lassen die Weihnachtsbotschaft von Frieden, Versöhnung und einem Ende der Angst in ihrer…
Zum Erscheinungsfest am 6. Januar 2022 lässt Akademiedirektor Christoph Maier den Predigtext Joh 1,15-18 aus dem Prolog des Johannesevangeliums im Gespräch mit dem jüdischen Lyriker und Singer-Songwriter Leonard Cohen aufleuchten. Die nachdenklichen Worte über empfundene Spaltung (the crack) täuschen nicht über reale Gräben und Zerwürfnisse hinweg, sondern lassen die Weihnachtsbotschaft von Frieden, Versöhnung und einem Ende der Angst in ihrer…

menschwerdung

Ein Weihnachtssegen
duganz kleingeworden menschgeworden damit wirgroß werden ebenbilderhimmel auf erdenmenschen unter wölfen duverwundbarverwundbarer gottgeworden damit wir uns nichtschämen müssen wenntränen fließensorgen quälenmüdigkeit lähmt dunur duobdachloserin heiliger nachteinladender zu werdenwas wir sind verwundbarewunderbarekinder gottes Siegfried Eckert
duganz kleingeworden menschgeworden damit wirgroß werden ebenbilderhimmel auf erdenmenschen unter wölfen duverwundbarverwundbarer gottgeworden damit wir uns nichtschämen müssen wenntränen fließensorgen quälenmüdigkeit lähmt dunur duobdachloserin heiliger nachteinladender zu werdenwas wir sind verwundbarewunderbarekinder gottes Siegfried Eckert

Einige Gedanken zum Ewigkeitssonntag

Vom Einüben ins Loslassen.
Gedanken zum Ewigkeitssonntag Leben ist Einüben ins Loslassen. Wir alle wissen, dass unser Leben enden wird. Mit diesem Ende leben wir. Wir leben darauf hin und zu – ob wir es uns bewusst halten oder nicht. Und es gehört zur Lebenskunst, dieses Loslassen im Letzten einzuüben. Sokrates – wie Platon ihn uns vorstellt – ist dafür ein eindrücklicher Zeuge. Ewigkeitssonntag…
Gedanken zum Ewigkeitssonntag Leben ist Einüben ins Loslassen. Wir alle wissen, dass unser Leben enden wird. Mit diesem Ende leben wir. Wir leben darauf hin und zu – ob wir es uns bewusst halten oder nicht. Und es gehört zur Lebenskunst, dieses Loslassen im Letzten einzuüben. Sokrates – wie Platon ihn uns vorstellt – ist dafür ein eindrücklicher Zeuge. Ewigkeitssonntag…

Novembergedenken

an der Stätte der Mahnung 9. November 2021
Lutherstadt Wittenberg, Städte der Mahnung Christoph Maier (Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V.) 9. November 2021 Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Wittenberger*innen, liebe Gäste, Novembergedenken: welche Bilder tauchen da vor meinem inneren Auge auf? Eingeschmissene Schaufenster, Glas auf den Bürgersteigen, demolierte Geschäfte, geplündert, gemieden, gekennzeichnet als jüdisch: „Deutsche – kauft nicht bei Juden“. Wachgerufen wird das Trauma der…
Lutherstadt Wittenberg, Städte der Mahnung Christoph Maier (Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V.) 9. November 2021 Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Wittenberger*innen, liebe Gäste, Novembergedenken: welche Bilder tauchen da vor meinem inneren Auge auf? Eingeschmissene Schaufenster, Glas auf den Bürgersteigen, demolierte Geschäfte, geplündert, gemieden, gekennzeichnet als jüdisch: „Deutsche – kauft nicht bei Juden“. Wachgerufen wird das Trauma der…
Menü
Skip to content