Diskurs

Eine Einführung in meine Heimat auf der anderen Seite der Welt

Berichte aus Papua-Neuguinea

Ich komme aus einem Land im südwestlichen Pazifischen Ozean. Es nimmt, zusammen mit zahlreichen kleineren Inseln, die östliche Hälfte der Inseln Neuguineas ein. Das Land, aus dem ich komme, ist eines mit mehr als 800 verschiedenen Nationen, die sich zu einem Land namens Papua-Neuguinea (PNG) zusammengeschlossen haben. Es ist bekannt für seine vielfältigen Kulturen, Sprachen und Landschaften, welche Berge, Regenwälder und Küstengebiete umfassen. Am 16. September 1975 erlangte es seine Unabhängigkeit von Australien, nachdem es von Deutschen und Briten kolonisiert worden war. Die Wirtschaft des Landes basiert weitgehend auf der Landwirtschaft und dem Bergbau, mit einer großen kulturellen und sprachlichen Vielfalt in der Bevölkerung.

Bild von Hendri Yannov Putra auf Pixabay.com

Meine Heimatprovinz in Papua-Neuguinea

Ich komme von der Nordküste Papua-Neuguineas, der Provinz Morobe mit der zentral gelegenen Hauptstadt Lae. Meine Provinz umfasst 33.705 km² mit einer geschätzten Bevölkerung von 806.000 Menschen. Die Huon-Halbinsel und die Delta- und Küstengebiete entlang des Huon-Golfs werden vom Fluss Markham durchzogen. Morobe besteht aus neun Distrikten, in welchen mindestens 100 Sprachen gesprochen werden, darunter Käte, Yabem und Käwä. Englisch und Pidgin sind in den städtischen Gebieten gängige Sprache, und in einigen Gegenden wird die Pidgin-Form des Deutschen mit der Muttersprache vermischt.

Meine Provinz Morobe hat seinen Namen von der ehemaligen deutschen Verwaltung von Morobe südöstlich von Lae. Unter deutscher Verwaltung, wurde Morobe (was Post bedeutet) Adolfhafen genannt, nach dem Deutschen Adolf von Hansemann. Sie war ein Außenposten der Deutsch-Neuguinea-Kompagnie-Ära und befand sich in der Nähe der Grenze zu Britisch-Neuguinea.

Um mehr über die Geschichte meiner Provinz zu erfahren Sie hier: Morobe Province – Wikipedia

Diskurs-Beiträge

Skip to content