Stellenausschreibungen

Mit Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V. in Lutherstadt Wittenberg eine/n Projektmitarbeiter:in für das Projekt „sus et judaei“ – Schmähplastiken in Sachsen-Anhalt

Mit dem Projekt entwickelt die Ev. Akademie Sachsen-Anhalt ein modulares Konzept zur Vermittlung von sog. „Judensau“ Schmähplastiken am Beispiel der Stadtkirche St. Marien Wittenberg und Kirche St. Stephani Calbe (Saale) mit dem Ziel,

  • über diese Bildwerke in Sachsen-Anhalt und deren Potenzial für den Transport   antisemitischer Haltungen aufzuklären
  • an den exemplarischen Orten unter Einbeziehung jüdischer Kooperationspartner:innen Wege zu suchen, sich von diesem antisemsemitistischen Potenzial deutlich zu distanzieren und die enthaltene Beschimpfung zu brechen
  • einen Beitrag dazu zu leisten, dass Jüdinnen und Juden sich von diesen Figuren in ihrer schmähenden und beschimpfenden Aussage heute nicht mehr getroffen fühlen

Einstellungsvoraussetzungen

Umfassende Kenntnisse in mindestens einer der folgenden wissenschaftlichen Fachdisziplinen: Pädagogische, kunstwissenschaftliche oder historische Studiengänge, Antisemitismusforschung, Judaistik, Theologie oder vergleichbare Qualifikationen.

Aufgaben

Der/die Stelleninhaber:in

  • entwickelt Bildungsmaterialien zum Thema
  • koordiniert Bildungs- und Informationsveranstaltungen zum Thema an der Evangelischen Akademie sowie mit und an den beiden genannten Modellorten
  • leistet eine fachliche Vernetzung zum Diskurs in Deutschland und unterstützt die Leitung der Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V. bei der Antragsstellung für eine weitere Fachtagungen zum Thema
  • vernetzt weitere betroffene Orte und Kirchgemeinden mit Schmähplastiken in Sachsen-Anhalt und bezieht diese in den Verlauf des Projektes mit ein.
  • unterstützt örtliche Akteure in der Vorbereitung und Durchführung eigener Projekte
  • vernetzt Organisationen und Arbeitsgruppen sowie Akteure der jüdischen Gemeinschaft und des jüdisch-christlichen Dialogs mit Bezug auf das Projektthema
  • ist zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation zu allen Arbeitsschritten

Wir erwarten

  • Kenntnisse über den aktuellen Forschungsstand zum Thema
  • die Fähigkeit, sich auf der Grundlage fachwissenschaftlicher Erkenntnisse im Kontext aktueller Entwicklungen selbstständig und eigenverantwortlich Konzepte und Projekte zu entwickeln, umzusetzen und zu evaluieren
  • Kenntnisse zielgruppenorientierter, methodisch-didaktische Konzepte der Vermittlung von Wissen und Informationen
  • Erfahrung im Arrangement von Lernprozessen und der Moderation von Diskursen

Wir bieten

  • ein hohes Maß an eigenverantwortlicher Tätigkeit
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären, ambitionierten Team in der Ev. Akademie
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten bezogen auf das Arbeitsfeld
  • flexible Arbeitszeiten & mobiles Arbeiten
  • Vergütung nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland Ost (KAVO EKD-Ost) in der Entgeltgruppe 10.

Der Umfang der Stelle beträgt 50 Prozent. Dienstsitz ist Lutherstadt Wittenberg. Die Stelle ist auf befristet bis zum 31.12.2022 (Verlängerung u. U. möglich).

Für Rückfragen zum Projekt wenden Sie sich direkt an Akademiedirektor Christoph Maier (03491-49880). Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail (nur pdf) bis zum 11.04.2022 an die

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V., Direktor Christoph Maier

Schlossplatz 1d, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Mail: ,

www.ev-akademie-wittenberg.de

————————————————————————————————————————————————————————-

Mit Dienstbeginn zum 1. September sucht die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V. in Lutherstadt Wittenberg

Eine:n Freiwillige:n im FSJ Politik

Die Evangelische Akademie ist ein Ort des Dialogs, an dem Jugendliche und Erwachsene eingeladen sind, politische und gesellschaftliche Probleme zu diskutieren und Lösungsstrategien zu entwickeln. Sie ist anerkannte Einrichtung der Jugend- und Erwachsenenbildung und veranstaltet Seminare, Tagungen, Abendforen, Studien- und Begegnungsreisen für alle Generationen sowie Weiterbildungen für Multiplikator:innen und Lehrer:innen.

Die Evangelische Akademie hat ihren Sitz in der Weltkulturerbe-Stadt Wittenberg mit seiner historischen Altstadt sowie den Weltkulturerbestätten Dessauer Bauhaus und Wörlitzer Parkanlagen in unmittelbarer Nähe. Mit der Bahn erreicht man Berlin und Leipzig in weniger als 60 Minuten.

Träger des FSJ Politik sind die ijgd Sachsen-Anhalt. Über den Träger wird das Taschengeld ausgezahlt und der Träger kümmert sich um Versicherungen sowie regelmäßige Bildungsangebote und Treffen der FSJler:innen.

Aufgaben:

Der/Die Freiwillige arbeitet in Projekten und zu verschiedenen Themen innerhalb der folgenden Arbeitsschwerpunkte der Akademie mit:

  • Veranstaltungs- und Projektmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in der Jungen Akademie
  • Weitgehend selbstständige Koordination des Jugendforums der Partnerschaft für Demokratie
  • Unterstützung der Verwaltung
  • Medienarbeit (Foto, Film, Audio)
  • Teilnahme an Gremien

Anforderungen:

  • Aufgeschlossenheit und Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Ideen für eigene Projekte
  • Interesse an politischen Grundsatzfragen und aktuellen politischen Diskussionen
  • Bereitschaft, neue Lebensauffassungen, Arbeitsformen, Glaubensrichtungen und Denkweisen kennen zu lernen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in einer christlichen Einrichtung
  • grundlegende PC-Kenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Einen eignenen voll ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Mitarbeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Team
  • Kostenlose Teilnahme an allen Veranstaltungen der Ev. Akademie
  • Bildungstage und -wochen über den FSJ-Träger
  • 26 Tage Urlaub (bei 12 Monaten)
  • Taschengeld in Höhe von 365 Euro

Der Umfang der Stelle beträgt 40 Stunden pro Woche. Dienstsitz ist Lutherstadt Wittenberg. Üblicherweise dauert das FSJ zwölf Monate.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Freiwillige Enya Purnhagen unter bzw. 03491/4988-44 zur Verfügung.

Die Bewerbung erfolgt direkt über die ijgd Sachsen-Anhalt. Gern können Sie uns dort als Wunsch-Einsatzstelle angeben.

Menü
Skip to content