Veranstaltung

17.10.2024 – 19.10.2024
14.00 – 13.30Uhr

Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Mann mit Eigenschaften

Erkundungen im Spannungsfeld Männlichkeit-Religiosität-Kirche

»Wie hat es geschehen können, daß Christenthum und Mann so weit auseinandergekommen sind?« So klagte Leonhard Ragaz schon im Jahr 1900. Auch heute zeigen empirische Untersuchungen: Männer sind im Gemeindeleben weniger aktiv als Frauen und haben eine höhere Neigung zum Kirchenaustritt.

Doch wird das – oft polemisch gebrauchte – Schlagwort einer ›Feminisierung von Religion‹ diesem Phänomen gerecht? Wie hat sich der viel diskutierte ›Gender Gap in Religion‹ historisch überhaupt entwickelt? Welche theologischen Motive spielten da-bei eine Rolle? Und wie ticken protestantische Männer heute – religiös, aber auch alltagsweltlich?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Fachtagung, die im Oktober am der Evangelischen Akademie in Wittenberg stattfindet. Dort werden erstmals Ergebnisse einer interdisziplinären Studie vorgestellt und diskutiert, die 2023/24 die Wechselwirkung von Männlichkeitskonstrukten und Religiosität in ihren Konsequenzen für den gegenwärtigen Kirchenbezug von Männern untersucht hat. Neben historisch-theologischen und soziologischen Bestandaufnahmen werden auch praktische Handlungsperspektiven für Kirchenentwicklung und Geschlechterpolitik ausgelotet.

Eine Kooperation der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt mit dem Studienzentrums der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie und der Männerarbeit der EKD / Fachbereich Männer im Ev. Zentrum Frauen und Männer gGmbH.


Bild: René Magritte „Le Pèlerin, 1966“ © VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Quelle: akg-images.

An dieser Stelle wird eine Karte mit markiertem Veranstaltungsort angezeigt. Dafür müssen im Cookiebanner die Cookies für die „externen Medien“ aktiviert sein: Cookieeinstellungen öfnen.

Status:
  • Anmeldung offen
  • Freie Plätze vorhanden
Kursnr.: 2024-32
Beginn: 17.10.2024, 14.00 Uhr
Ende: 19.10.2024, 13.30 Uhr
Kursort: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
Gebühr: 50€ (inkl. MwSt.)

Christoph Maier

Akademiedirektor und Studienleiter für Theologie und Politik
mehr erfahren

Skip to content