Veranstaltung

09.10.2024
19.00 – 20.30Uhr

Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Geschichte der Begriffe – Anarchie ist machbar, Frau Nachbar

„Die Begriffe haben nämlich ebenso wie die Individuen ihre Geschichte und vermögen es ebensowenig wie diese, der Gewalt der Zeit zu widerstehen, aber bei alledem und mit alledem behalten sie gleichwohl eine Art Heimweh nach ihrer Geburtsstätte.“

S. Kierkegaard

Die Welt, in der wir leben, ist immer eine sprachlich strukturierte und durch die Begriffe, die wir uns von ihr machen, geprägt und vermittelt. Dabei haben diese Begriffe eine Geschichte, in der sich der Bedeutungsgehalt der Begriffe verändert. Weltdeutung steht allzu oft in einer Kontinuität der Begriffe – diese jedoch nicht in gleicher Weise in einer Kontinuität ihrer Bedeutung. Deshalb ist es notwendig und hilfreich, den Begriffen auf den Grund zu gehen.


Wie vor einigen Jahrhunderten noch Demokratie dient heute der Begriff Anarchie als Diskreditierungsbegriff im politischen Diskurs. Immer wieder ist zu lesen und zu hören: „Es herrsche Chaos und Anarchie!“  Anarchie aber ist nicht Anomie und auch nicht Gewalt. Was also meint Anarchie?

An dieser Stelle wird eine Karte mit markiertem Veranstaltungsort angezeigt. Dafür müssen im Cookiebanner die Cookies für die „externen Medien“ aktiviert sein: Cookieeinstellungen öfnen.

Status:
  • Anmeldung offen
  • Freie Plätze vorhanden
Kursnr.: 2024-30
Downloads:
Beginn: 09.10.2024, 19.00 Uhr
Ende: 09.10.2024, 20.30 Uhr
Kursort: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
Gebühr: 5€ (inkl. MwSt.)

Paul F. Martin

Studienleitung Theologie/ Gesellschaft/ Kultur
mehr erfahren
Zur Aktivität: Die Geschichte der BegriffeZur Aktivität: Philosophie in der Akademie

Skip to content