Veranstaltung

20.09.2023
19.00 – 21.30Uhr

Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Außergewöhnlich unbekannt: Emma Goldman

Gleiches Recht und keine Macht für alle

In der Reihe „Außergewöhnlich unbekannt – Frauen im 19. und 20. Jahrhundert“ stellt die Politikwissenschaftlerin Dr. Barbara Holland-Cunz, Professorin im Ruhestand an der Universität Gießen, die Anarchistin und Feministin Emma Goldman vor. Die im Jahr 1869 im Russischen Reich geborene Emma Goldman emigrierte mit 17 Jahren in die USA. Sie war eine bedeutende Theoretikerin anarchistischer und feministischer Ideen und zugleich Friedensaktivistin. Ihre Analysen und Impulse werden bis heute diskutiert.


Eine Online-Teilnahme ist möglich.

An dieser Stelle wird eine Karte mit markiertem Veranstaltungsort angezeigt. Dafür müssen im Cookiebanner die Cookies für die „externen Medien“ aktiviert sein: Cookieeinstellungen öfnen.

Anmeldung geschlossen.
Details siehe Status.

Status:

Veranstaltung abgelaufen.

Kursnr.: 2023-44
Downloads: Flyer
Beginn: 20.09.2023, 19.00 Uhr
Ende: 20.09.2023, 21.30 Uhr
Kursort: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
Gebühr: 5€ (inkl. MwSt.)

Paul F. Martin

Studienleitung Theologie/ Gesellschaft/ Kultur
mehr erfahren

Skip to content