Veranstaltung

10.11.2021
19.00 – 20.30Uhr

Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Was bleibt von Beuys?

Zum 100. Geburtstag des Künstlers

Joseph Beuys (1921–1986) war einer der einflussreichsten und umstrittensten Künstler der westdeutschen Nachkriegsavantgarde. Spektakuläre Kunstaktionen und die Verwendung ungewöhnlicher Materialien wie Fett, Filz und Honig werden mit seinem Namen verbunden. Dabei wollte er seine künstlerische Kreativität auf alle Lebensbereiche ausdehnen, war politisch hoch aktiv und in der damals jungen ökologischen Bewegung engagiert. Nachdem Beuys zu Lebzeiten sehr in den Medien präsent war und internationale Anerkennung erfuhr, stellt sich fünfunddreißig Jahre nach seinem Tod die Frage, welche von seinen vielfältigen Ideen noch wirksam sind, und ob eine museale Darbietung seines Werks diesem gerecht wird.

An dieser Stelle wird eine Karte mit markiertem Veranstaltungsort angezeigt. Dafür müssen im Cookiebanner die Cookies für die „externen Medien“ aktiviert sein: Cookieeinstellungen öfnen.

Anmeldung geschlossen.
Details siehe Status.

Status:
  • Anmeldung offen
  • Freie Plätze vorhanden
Kursnr.: 2021-45_V
Downloads:
Beginn: 10.11.2021, 19.00 Uhr
Ende: 10.11.2021, 20.30 Uhr
Kursort: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
Gebühr: 5€ (inkl. MwSt.)

Walter-Martin Rehahn

Nebenamtlicher Studienleiter für Kunst und Kultur
mehr erfahren

Kerstin Bogenhardt

Direktorats- und Vorstandsassistentin
mehr erfahren

Skip to content