StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Quo vadis Pazifismus? Deutschland und die Verantwortung für den Frieden

Abschlusspodium: „Quo vadis Pazifismus? Deutschland und die Verantwortung

für den Frieden“

Podium:

Almut Bretschneider-Felzmann (Uppsala), Pfarrerin, Referentin für Frieden und Versöhnung

in der Internationalen Abteilung der Schwedischen Kirche

Markus Meckel, Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.,

Ratsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Tobias Pflüger (Tübingen/Berlin), Friedensaktivist, Vorstand der Informationsstelle Militarisierung,

stellvertretender Vorsitzender DIE LINKE, ehemaliger Europaabgeordneter

Eva Quistorp (Berlin),Theologin, Mitgründerin der Frauen für Frieden und des Koordinierungsausschusses

der Friedensbewegung sowie der Grünen, MdEP a.D

Moderation:

Dr. Dirk Pilz (Berlin), freier

Länge: 1:13 Stunden

Schlagworte:  Bausoldaten