StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Front deutscher Äpfel in Ungarn

Die Front deutscher Äpfel (FdÄ) nach dem Einzug der NPD in den sächsischen Landtag als satirische Gegenbewegung zum damaligen NPD-Vorsitzenden Holger Apfel gegründet. Nicht immer leicht zu ertragen, sind ihre Parodien. Oft sich ist die FdÄ symbolisch und sprachlich erst auf den zweiten oder dritten Blich von nationalistischen und rechtsextremen Bewegungen zu unterscheiden. Gerade dadurch erzeugen sie Aufmerksamkeit und zeigen Absurditäten rechtsextremer Auftritte. In diesem Video treten sie in Ungarn auf und erklären ihre Enttäuschung von der nationalistischen und ausländerfeindlichen Partie "Jobbik", die inzwischen von fast einem Viertel der Ungarn gewählt wird. 

Von der Arbeit der FdÄ und ihren Treffen mit der ungarischen Knoblauchfront berichtet Robin am 10.05.2014 | Sa. | 19.00 Uhr | bei "Mehr Biss bei der Europawahl!" | im Reformhaus, Halle/Saale, Große Klausstr. 11.

Projekte:  wählerIsCH
Schlagworte:  Satire, Europawahl, Europa, Osteuropa und Wahlen