/ Kursdetails

Veranstaltung

15.05.2022 – 18.05.2022  |  19:00 – 21:00 Uhr
Moosenmättle/Schwarzwald, Freizeithaus

23 Jahre nach Lothar

„Lothar“, „Kyrill“, „Friederike“ – starke Stürme sorgten in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder für großen Wirbel. Sie sind – im Zusammenwirken mit Dürre und Käferbefall – eine der Ursachen dafür, dass Deutschlands Wälder stark geschädigt sind. Der Begriff „Waldsterben“ macht wieder die Runde. Im Jahr 2000 wütete das Sturmtief „Lothar“ besonders im Schwarzwald. Erkundet wird, ob sich damalige Prognosen zur Waldentwicklung bewahrheitet und wie sich die geschädigten Flächen inzwischen entwickelt haben. Kann die Forstwirtschaft daraus für andere Regionen und kommende Stürme lernen?


In Kooperation mit Micheal Schicketanz (Arbeitskreis Kirchenwald an der Studienstelle Naturwissenschaft, Ethik und Bewahrung der Schöpfung – Kirchliches Forschungsheim seit 1927)

Abgelaufen
Status: Kurs abgeschlossen
Kursnr.: 2022-20
Downloads:
Beginn: So., 15.05.2022, 19:00 - 21:00 Uhr bis Mi., 18.05.2022
Dauer: 0
Kursort: Moosenmättle/Schwarzwald, Freizeithaus
Gebühr: 135,00 € (inkl. MwSt.)
Menü
Skip to content