/ Kursdetails

Veranstaltung

17.06.2022 – 18.06.2022  | 
Hotel am Wald, Jessen

Hingehen -sehen, hören, reden!

Gelingende Kommunikation für biologische Vielfalt

Aus verschiedenen kulturellen, gesellschaftlichen und subjektiven Wertungen und vielschichtigen Interessen ergeben sich Konflikte und Verständigungsbarrieren im Naturschutz. Erfolgreiche Initiativen lehren, dass ein wesentlicher Gelingensfaktor in der Art der Kommunikation liegt. Gelingende Kommunikation hängt vor allem davon ab, dass solche Hemmnisse ernsthaft berücksichtigt und eine Kultur der Beteiligung und des Interessenausgleichs gepflegt werden. Auf einer Themenwanderung durch die Jessener Wein-, Wald- und Agrarlandschaften berichten ein Land- und ein Forstwirt, ein Planer und andere Personen von ihren Erfahrungen, den aktuellen Herausforderungen und ihrer Sicht auf die Region. Bei einem Rollenspiel werden auf der  d

Grundlage bei der Themenwanderung Erfahrenen Kommunikationsbarrieren und Erfolge erprobt.


Siegrun Höhne, Kirchlicher Dienst auf dem Land der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland


Dr. Gerhard Pfeiffer, Arbeitskreis Landwirtschaft und Umwelt an der Studienstelle Naturwissenschaft, Ethik und Bewahrung der Schöpfung - Kirchliches Forschungsheim seit 1927


Prof. Dr. Matthias Pietsch und Michael Makala, Bundesverband beruflicher Naturschützer, Landesverband Sachsen-Anhalt, (BBN)


Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich. Gerne buchen wir für Sie eine Übernachtung in der Nähe des Tagungshauses. Bei Interesse geben Sie dies bitte bei der Anmeldung an.

Abgelaufen
Status: Kurs abgeschlossen
Kursnr.: 2022-108
Beginn: Fr., 17.06.2022 bis Sa., 18.06.2022
Dauer: 0
Kursort: Hotel am Wald, Jessen
Gebühr: 105,00 € (inkl. MwSt.)
Menü
Skip to content