/ Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Stabat mater dolorosa" (Nr. -15_V) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Veranstaltung

07.10.2021 – 07.10.2021  |  19:00 – 20:30 Uhr
Ev. Akademie Sachsen-Anhalt

Stabat mater dolorosa

Ein alter Text in berühmten Vertonungen

Das Stabat mater ist ein mittelalterliches Gedicht, das die Mutter Jesu in ihrem Schmerz um den gekreuzigten Jesus als zentralen Inhalt hat. Die Verfasserschaft ist ungeklärt. Es fand 1521 Eingang in die heilige Messe, wurde aber durch das Konzil von Trient aus dem Gottesdienst verbannt. Seit 1727 gehört es wieder zur katholischen Liturgie. Die bekannteste deutsche Übertragung des Stabat mater stammt von Heinrich Bone (1847). Aber bereits Christoph Martin Wieland schuf 1779 eine deutsche Fassung. Mehr als fünfzig Komponisten haben diesen Text vertont. Michael Stolle, Dozent an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, vergleicht in seinem Vortrag mit Musikbeispielen bekannte und unbekannte Vertonungen, etwa von Pergolesi, Haydn, Schubert, Rossini, Dvo?ák, Penderecki und Pärt.

Status: Plätze frei
Kursnr.: 2021-15_V
Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Beginn: Do., 07.10.2021, 19:00 - 20:30 Uhr bis Do., 07.10.2021
Dauer: 0
Kursort: Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
Gebühr: 0,00 € (inkl. MwSt.)
Menü