StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

6 | 65|16

Von der Synagoge zur Kirche Der Musiker Felix Mendelssohn Bartholdy

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
2. November 2016 | Mi. | 19.00–21.00 Uhr

Als Sohn jüdischer Eltern 1809 in Hamburg geboren, wurde er mit sieben Jahren auf Wunsch des Vaters protestantisch-reformiert in Berlin getauft. Zeitlebens hielt sich Felix Mendelssohn Bartholdy zur reformierten Gemeinde. Als musikalisches Wunderkind bereiste er halb Europa und komponierte früh gewichtige Werke, darunter immer auch Kirchenmusik. Am Beispiel des Oratoriums „Elias“ zeigt Michael Stolle, Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, die kongeniale Verknüpfung von Bibelwort und Musik bei Mendelssohn Bartholdy.

Arbeitsbereiche:  Theologie & Politik & Kultur
Schlagworte:  Bartholdy, Mendelssohn, Elias, Oratorium und Musik

nächste Veranstaltungen der Kategorie

6 Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | 10. bis 12. Mai 2019 | Fr.–So.

Thomas Bernhard

Hochsensibel, provokant und widerständig: Thomas Bernhard konnte und wollte sich mit dem mehr...

Friedrich Kramer

6 Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | 16. Oktober 2019 | Mi. | 19.00 Uhr

„Kreuz im Gebirge“ und „Mönch am Meer“

Er gilt als der bedeutendste Künstler der deutschen Romantik: Caspar David Friedrich (1774- mehr...

Alle Veranstaltungen