StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

2 | 55

Luthers Obrigkeitslehre und ihre gegenwärtigen Herausforderungen Jahrestagung der Luther-Gesellschaft

Lutherstadt Wittenberg - Leucorea
26. bis 28. September 2014 | Fr.–So.

Luther lehrte die Unterscheidung der „Regimente“ und definierte das Verhältnis zwischen geistlicher und weltlicher Macht neu. In seinem Aufruf „An den christlichen Adel deutscher Nation“ appellierte er an die weltlichen Obrigkeiten, sich in den Dienst des Evangeliums zu stellen und zur Besserung der Christenheit Verantwortung zu übernehmen. Hieraus entwickelte sich langfristig das sogenannte landesherrliche Kirchenregiment, dessen Wirkungen bis heute spürbar sind. Aus historischer, theologischer und juristischer Perspektive wird danach gefragt, wie überzeugend Luthers Obrigkeitslehre war und ist und welche Impulse sie für aktuelle Herausforderungen zu liefern vermag.

Kooperationspartner

Logo der Stiftung Luthergedenkstätten

Stiftung Luthergedenkstätten

zur Website des Kooperationspartners
Arbeitsbereiche:  Theologie & Politik & Kultur
Schlagworte:  Luther, Gesellschaft und Christenheit

Minetest-Corona-Bildungsserver

corona_minetest_klein.jpg
In der Corona-Krise schließen alle Bildungseinrichtungen. Mit dem Minetest-Bildungsserver leisten wir einen Beitrag, dass junge Menschen online und spielerisch lernen und Pädagogen*innen Angebote unterbreiten können.

nächste Veranstaltungen der Kategorie

2 Lutherstadt Wittenberg, Stadtkirche | 23. August 2020 | So. | 10.00 Uhr

500 Jahre Zukunftsmusik – Martin Luthers Reformschriften frisch aufgelegt

2020 geben die vier Hauptschriften Martin Luthers von 1520 die Ausgangspunkte für die mehr...

Christoph Maier

2 Brandenburg an der Havel, Pastoralkolleg | 9. bis 11. September 2020 | Mi.–Fr.

Kultursensible Beratung in Kirche und Gemeinde

Christinnen und Christen leben und arbeiten in kulturell vielfältigen Kontexten. Auch in mehr...

Pfr'in PD Dr. Eva Harasta

Alle Veranstaltungen