StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

4 |

Dostojewskij und der Sozialismus Jahrestagung der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft 2019

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
20. bis 22. September 2019 | Fr.–So.
PD Dr. Eva Harasta

Die Frage nach Gott und Unsterblichkeit sei dieselbe wie die Frage des Sozialismus, nur aus einem anderen Blickwinkel gesehen - so meinte Dostojewskij pointiert. Seine Beteiligung an einem Gesprächskreis, in dem frühsozialistische Ideen diskutiert wurden, hätte ihn fast das Leben gekostet. Nach seinen Sträflingsjahren wurde er zu einem erbitterten Gegner des westeuropäischen Sozialismus, in dem er gar den Antichrist zu erkennen glaubte. Er setzte sich für einen christlich bestimmten russischen Sozialismus ein. Auf der Tagung wird diskutiert, was Dostojewskij unter Sozialismus verstand und wie sich dieses Verständnis in seinen Romanen widerspiegelt. Außerdem geht es darum, wie sich bekennende Sozialistinnen und Sozialisten im 20. Jahrhundert zum Werk dieses „vertrackten“ russischen Schriftstellers geäußert haben.

„Lange Zeit hat man Marx für den Propheten des 20. Jahrhunderts gehalten. Heute weiß man, dass das, was er prophezeite, auf sich warten ließ, und wir erkennen, dass Dostojewskij der wahre Prophet war. […] Der Mann, der geschrieben hatte: die Fragen nach Gott und nach der Unsterblichkeit sind dieselben wie die Fragen des Sozialismus, nur aus einem anderen Blickwinkel gesehen“. Albert Camus (1959)

 

Programm

Freitag, 20.09.

17:00     Anreise und Anmeldung

18:00     Abendbrot

19:00     Begrüßung und Einführung in das Thema
Prof. Dr. Christoph Garstka, Ruhr-Universität Bochum und Vorsitzender der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft
PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

19:30     Frühsozialistische Utopien und ihre Diskussion in den russischen Gesprächskreisen der 1840er Jahre: Dostojewskij und die Petraschewzen
Prof. em. Dr. Manfred Alexander, Abteilung für Osteuropäische Geschichte, Universität zu Köln

21:00     Ende des ersten Tages

Samstag, 21.09.

08:30     Andacht
PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

09:00     Der jakobinische Gedanke in Dostojewskijs Leben und Werk
Prof. Dr. Birgit Harreß, Institut für Slavistik, Universität Leipzig

10:15     Kaffeepause

10:45     Dostojewskijs „christlicher“ Sozialismus à la Russe
Bernd Oei, Philosophie-Salon, Bremen  

12:00     Mittagessen

13:30     DDG Mitgliederversammlung

14:45     Dostojewskij und der Sozialismus im „Tagebuch eines Schriftstellers“
Dr. Rolf Bielefeldt, Erfurt

15:30 Kaffeepause

16:00     Arbeitsgruppenphase
•    AG 1: Dostojewskij und der Frühsozialismus
•    AG 2: Dostojewskijs christlicher Sozialismus
•    AG 3: Literarischer Sozialismus: Lektüreerfahrungen mit Dostojewskijs Romanen
Moderationen: PD Dr. Yvonne Pörzgen (AG 1), PD Dr. Eva Harasta (AG 2), Prof. em. Dr. Andreas Guski (AG 3).

18:00 Abendessen

19:00     Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft an Frau Dr. Karla Hielscher, freie Publizistin und Literaturkritikerin, Berlin
Laudatio: Prof. em. Dr. Andreas Guski, Fachbereich Slavistik, Universität Basel

19:30    Der Kampf um Dostojewskij in den ideologischen Debatten der Sowjetzeit
Dr. Karla Hielscher

21:00     Ende des zweiten Tages

Sonntag 22.09.

08:30     Andacht
PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

09:00     Deutungen von Dostojewskijs Werk bei linken Intellektuellen: Georg Lukács und Michail Lifschitz
PD Dr. Nikolaj Plotnikov, Seminar für Slavistik, Ruhr-Universität-Bochum

10:30     Kaffeepause

11:00     Abschlussdiskussion und Austausch über die Arbeitsgruppenphase

12:00     Mittagsimbiss

13:00     Ende des dritten Tages

Programmflyer und Downloads

Arbeitsbereiche:  Theologie & Politik & Kultur
Schlagworte:  Sozialismus

nächste Veranstaltungen der Kategorie

4 Leipzig | 5. bis 6. November 2019 | Di.–Mi.

Wahrheit versus Wahrheit

Lange gab es in Deutschland einen breiten Konsens bei der Bewertung der Zeit des mehr...

Tobias Thiel

Alle Veranstaltungen