StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

6 | 54|18

"Der Sommer zog über die Gräber her“ Bertolt Brecht, Stefan George, Hermann Hesse und Thomas Mann – Schriftsteller und der Erste Weltkrieg

Neudietendorf, Zinzendorfhaus
16. bis 18. November 2018 | Fr.–So.
PD Dr. Alf Christophersen

Die Euphorie, mit der der Erste Weltkrieg gerade auch von den Intellektuellen Deutschlands begrüßt wurde, wich rascher Ernüchterung, ja zum Teil Erschütterung, als sich die Schrecken der Schlachten in das Realitätsbewusstsein drängten. Während die einen den Helden beschworen, der in Krieg und „Stahlgewittern“ seinen Charakter forme – und mit ihm die Nation –, beschrieben andere schonungslos die Abgründe einer „Urkatastrophe“. Am Beispiel besonders wortmächtiger Zeitgenossen und Interpreten des Krieges werden diese Phänomene ergründet und gedeutet.
 

Anmeldung


* = erforderliche Felder
Teilnahme
Bitte wählen Sie aus, an welchen Tagen Sie diese Veranstaltung besuchen möchten. Die Angabe der Uhrzeiten ist optional.
weitere Angaben
Nutzen Sie dieses Feld für spezielle Hinweise zur Anmeldung
Ihre übermittelten Daten werden auf Ihrem Rechner gespeichert um weitere Anmeldungen zu beschleunigen

Ja, ich möchte in Zukunft über Neuigkeiten der Evangelischen Akademie Wittenberg informiert werden!

Arbeitsbereiche:  Theologie & Politik & Kultur
Schlagworte:  Deutschland

nächste Veranstaltungen der Kategorie

6 Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | 21. Februar 2018 | Mi. | 19.00 Uhr

Kunst trotzt Krieg

Der 1618 ausgebrochene Dreißigjährige Krieg brachte Tod, Elend und Verwüstung vor mehr...

PD Dr. Alf Christophersen

6 Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie | 23. bis 25. März 2018 | Fr.–So.

Heimat: „etwas, das allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war“

Für Ernst Bloch war Heimat Zielort utopischen Denkens. Kaum ein Begriff wurde und wird mehr...

PD Dr. Alf Christophersen

Alle Veranstaltungen