Reformation

Konfi-Arbeit grenzenlos. Digital aktiv in der Einen Welt.

Methodensammlung mit vielen Ideen und Praxisimpulsen zum Globalen Lernen mit Konfis
Die Projektstelle „Konfis und die Eine Welt“ an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. beschäftigt sich seit 2019 mit Globalem Lernen unter Nutzung digitaler Medien in der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden. Seitdem wurden viele Themen durchleuchtet, unterschiedliche Methoden erprobt und gemeinsam mit Konfis ein globaler Horizont erschlossen. Die Publikation „Konfi-Arbeit grenzenlos“ fasst nun eine Vielzahl an Praxisimpulsen zusammen. Mit Verweisen…
Keine Theologie für die Gegenwart, sondern eine Theologie der Gegenwart. Eine Theologie, die sich im Gespräch mit den religiösen Traditionen, den unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen und politischen Bewegungen, den vielfältigen kulturellen Strömungen und wissenschaftlichen Disziplinen entwickelt – im Gespräch mit den Zeitgenoss*innen. Für eine Politik, die auf Teilhabe und Teilnahme zielt und solidarisch im Sinne des Evangeliums ist. Für fairen Diskurs…

Was die Kirchen spaltet

Feministische Kritik an der „E-Mail von der Kanzel Doktor Luthers“.
Dieser Gast-Beitrag im Blog res publica ist eine Reaktion auf die im Vatican Magazin veröffentlichte „E-Mail von der Kanzel Doktor Luthers“ und ist im Nachgang eines Gesprächs mit dem Verfasser entstanden. Ich greife darin einige Punkte des Artikels auf, welche ich aus einer feministischen Perspektive und als evangelische Christin für problematisch halte. Eine ausführliche theologische Kritik an der E-Mail verfasste…
Tisch mit Ausgabe des Vatican Magazins

E-Mail von der Kanzel Dr. Luthers

Eine polemische Auseinandersetzung!
“Email von der Kanzel Doktor Luthers“ – mit diesem Hinweis auf der Titelseite nehme ich das Vatican Magazin zur Hand. Dieses Magazin wird von Ludwig Ring-Eifel bezeichnet als: “Kristallisationspunkt der konservativ-papsttreuen Gegenöffentlichkeit deutscher Zunge“. (https://www.katholisch.de/artikel/2152-die-trauer-der-rebellen) Zu Recht also bin ich gespannt, welche Botschaft von Luthers Kanzel gewürdigt wird, so prominent angekündigt und überhaupt in diesem katholisch-konservativem Blatt veröffentlich zu werden.…

Hier stehe ich, ich kann auch anders!

Hirtensonntag 2021 & Luther vor dem Kaiser in Worms 1521
Der 2. Sonntag nach Ostern „Misericordias Domini“ – vielfach auch „Hirtensonntag“ genannt – thematisiert die Spannung von guten und schlechten Hirten. Die Frage, die sich für uns damit verbindet heißt: Wem vertraue ich mich an, und wie nehme ich die Verantwortung wahr für das, was mir anvertraut ist. Am 18. April 1521 hat Martin Luther die weltlichen und geistlichen Oberhirten…
Lutherdenkmal Wittenberg
Das Projekt wurde mit dem Ende der Lutherdekade 2017 nach neunjähriger bundesweiter Tätigkeit beendet, die diversen Online-Auftritte zu Toleranz, Thematisches Geocaching und SehWege zu Luther mußten ebenfalls eingestellt werden. Die frei verfügbaren Publikationen und anderen Veröffentlichungen im Projekt „DenkWege zu Luther“ werden auf dieser Seite unseres Projektpartners philoSOPHIA e.V. weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Einzelne gedruckte Exemplare liegen in der…
Die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien ist die Predigtkirche des Reformators Martin Luther (1483-1546) gewesen. Hier hat Martin Luther die berühmt gewordenen Invokavit-Predigten gehalten. Die vielfältige Geschichte der evangelischen Predigt, die sich auf das Wort der Bibel besinnt und die Herzen und Gewissen der Menschen anspricht, hat in der Wittenberger Stadtkirche als der „Mutterkirche der Reformation“ begonnen. Seit vielen Jahren…
Lutherdenkmal Wittenberg

Leerstellen oder: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“

Seminaranregungen aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“.
Zwei Übungen zur Gretchenfrage mit Jugendlichen im Seminar. philosophieren_online_sk_leerstellen_gretchenfrageHerunterladen Dieser Text ist ein ergänzendes Online-Material zur Praxishandreichung: Philosophieren mitJugendlichen. Anregungen aus dem Projekt „DenkWege zu Luther“, Wittenberg 2017.

LUTHERSPASS

Konfirmandentreffen in Wittenberg
500 Jahre sind nicht genug! Im Jahr 1517 … begannen Menschen auf evangelische Art und Weise an Gott zu glauben.Seit 1999 … feiern jedes Jahr 500 Konfis den Reformationstag in Wittenberg beim Lutherspass.Im Jahr 2017 … fanden elf KonfiCamps mit ca. 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.Aufbauend auf diesem Erfolg veranstaltet die Evangelische Wittenbergstiftung ab 2018 weiterhin bundesweite KonfiCamps auf dem…
Bühnenshow auf dem Konfirmandentreffen
Count Down fürs 12. Konfirmandentreffens „LUTHERSPASS“ am 30./31.10.11. Unter dem Motto „Find’s raus“ trafen sich über 500 Konfirmanden, Begleiter und Unterstützer, um in Wittenberg auf den Spuren Luther zu wandeln, ihren eigenen Weg nachzudenken und einfach Spaß zu haben. Gefilmt und geschnitten von Junge Akademie Productions. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden…
Konfis als Publikum auf dem LUTHERSPASS.
Menü