StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Stellenangebote

Verwaltungskraft/Tagungsassistenz

In der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. ist ab 01. Juni 2019 eine Verwaltungsstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 24 Stunden zu besetzen. Dienstsitz ist Lutherstadt Wittenberg.
Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

Allgemeine Verwaltungsaufgaben

  • Unterstützung der Verwaltungsleitung
  • Pflege der Datenbank
  • Aufgaben im Prozess des Qualitätsmanagements
  • Telefonzentrale
  • allgemeine Sekretariatsaufgaben

Tagungsassistenz

  • Vorbereitung, Organisation und Betreuung von Akademietagungen und Veranstaltungen, auch am Wochenende, einschließlich der Erledigung der Korrespondenz
  • Erstellung der Tagungsprogramme nach Vorlage
  • Erstellung von Unterlagen für Abrechnungen und Drittmittelanträge

Wir erwarten von Ihnen:

  • motivierte und engagierte Mitarbeit mit der Fähigkeit zum selbständigen und strukturierten Arbeiten
  • Erfahrung im Zuwendungsrecht und im Umgang mit öffentlichen Mitteln sind von Vorteil
  • Organisationstalent
  • korrektes Auftreten und perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit MS Office
  • Mitgliedschaft in einer Kirche

Wir bieten:
Einen attraktiven Arbeitsplatz mit einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem motivierten Team. Die Vergütung erfolgt nach KAVO EKD-Ost Entgeltgruppe 6. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Entfristung. Nähere Informationen über die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt erhalten Sie unter www.ev-akademie-wittenberg.de .
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 30. April 2019 per Mail (nur pdf-Format) oder per Post an:
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. | Schlossplatz 1d | 06886 Lutherstadt Wittenberg. info@ev-akademie-wittenberg.de

---------------------------------------------------

Mit Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V. in Lutherstadt Wittenberg eine/n

Koordinatorin/Koordinator für den Ökumenischen Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“.

Der Ökumenische Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“ wurde 2013 ins Leben gerufen. Er dient dem Ziel, Impulse zu entwickeln für kirchliche Beiträge zu einer Großen Transformation zur Nachhaltigkeit und wird derzeit von 24 Kirchen, kirchlichen Werken, Diensten und Organisationen getragen. Für die Koordination der Arbeit des Trägerkreises des Ökumenischen Prozesses wird eine neue Mitarbeiterin/ein neuer Mitarbeiter gesucht.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Umwelt-/Nachhaltigkeitswissenschaften, Natur-, Sozial-, Wirtschaftswissenschaften, Theologie

Aufgaben:

Die Stelleninhaberin, der Stelleninhaber

  • plant, moderiert und protokolliert die Treffen des Trägerkreises des Ökumenischen Prozesses (im Weiteren ÖP),
  • organisiert und leitet Veranstaltungen und realisiert Publikationen,
  • führt begonnene Projekte des Trägerkreises fort und entwickelt Vorschläge für die weitere Arbeit des Trägerkreises,
  • informiert den Trägerkreis über aktuelle Entwicklungen im Themenfeld Nachhaltigkeit unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte „kultureller Wandel“ und „Große Transformation“,
  • sorgt für die Vernetzung des ÖP mit anderen – insbesondere kirchlichen – Akteuren sowie mit wissenschaftlichen Einrichtungen im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich und
  • engagiert sich in der Drittmittelakquise.

Wir erwarten:

  • von Bewerberinnen und Bewerbern ohne theologischen Abschluss Interesse an Theologie und der Arbeit von Kirchen,
  • Kenntnisse der einschlägigen Nachhaltigkeitsdiskurse,
  • ausgeprägte Fähigkeit zu vernetztem sowie inter- und transdisziplinärem Denken,
  • Kreativität beim Entwickeln von Projekten,
  • Geschick und Erfahrung im Planen, Organisieren, Moderieren und Leiten von Veranstaltungen und beim Arbeiten mit Gruppen,
  • Kenntnisse in der Planung und redaktionellen Umsetzung von Publikationen,
  • Korrespondenzfähigkeit in der englischen Sprache,
  • Standardkenntnisse in der elektronischen Datenverarbeitung (Word, Excel, Powerpoint, …),
  • die Fähigkeit, eine Internetseite sowie soziale Medien inhaltlich zu betreuen,
  • die Mitgliedschaft in einer ACK-Kirche.

Wir bieten:

  • ein hohes Maß an eigenverantwortlicher Tätigkeit,
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären, ambitionierten Team sowohl in der Akademie als auch im Trägerkreis,
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten bezogen auf das Arbeitsfeld,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Vergütung nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland Ost (KAVO EKD-Ost) vom 20.10.2010 (Entgeltgruppe 11).

Der Umfang der Stelle beträgt 50 Prozent. Dienstsitz ist Lutherstadt Wittenberg. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet (Verlängerung u. U. möglich).

Weitere Informationen zu Profil und Arbeitsschwerpunkten der Evangelischen Akademie und des Ökumenischen Prozesses finden Sie auf den Internetseiten www.ev-akademie-wittenberg.de und www.umkehr-zum-leben.de.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail (nur pdf) bis zum 29.03.2019 an die

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V.
Direktor Friedrich Kramer
Schlossplatz 1d
06886 Lutherstadt Wittenberg
bogenhardt@ev-akademie-wittenberg.de
www.ev-akademie-wittenberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr im politischen Leben

Jeweils von September bis zum August des Folgejahres sucht die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. ein bis zwei Freiwillige im Freiwilligen Sozialen Jahr im politischen Leben (kurz: FSJ Politik). Träger des FSJ Politik in Sachsen-Anhalt sind die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) Landesverband Sachsen-Anhalt. Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören die Projektarbeit zu verschiedenen Themen, vor allem in der Jungen Akademie (teils eigenverantwortlich, teils als Unterstützung der Studienleiter/-innen an der Akademie), die Öffentlichkeitsarbeit, die Betreuung von Veranstaltungen und die Medienarbeit (Foto, Film, Video). ... weitere Infos