StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Minecraft/ Minetest

Minecraft ist ein beliebtes Computerspiel, in dem man ähnlich wie bei Lego, Landschaften und Gebäude aus Würfeln gestalten kann. Als "Sandkastenspiel" kann man es nutzen, um zu unterschiedlichsten Themen ins Gespräch zu kommen, Filme zu drehen oder eigene Spielwelten zu kreieren. Manchmal nutzen wir auch die kostenlose Open-Source-Variante Minetest.

    Veranstaltung | am 8. November 2014 | Sa. | 14.00–16.30 Uhr

    Traumhäuser in Minecraft

    Wie wollt Ihr leben? Was kennzeichnet eurer Traumhaus und was braucht es in der Umgebung des Traumhauses? Wer soll bei euch in der Nähe wohnen

    mehr...
    Galerie

    Meine Traumstadt - Jungen-Minecraft-Camp

    Wie sieht die Traumstadt und wie die Wittenberger Realität aus? Jungen zwischen 10 und 13 erkunden Wittenberg, treffen eine Mitarbeiterin

    Positive und negative Eindrücke während der Stadterkundung werden zusammengetragen.Positive und negative Eindrücke während der Stadterkundung werden zusammengetragen.Botschafter werden gebastelt und anschießend in der Stadt aufgestellt.Botschafter werden gebastelt und anschießend in der Stadt aufgestellt.Plakat mit den Fotos zu den ausgewählten Orten, welche auf dem Stadtplan markiert wurden.Zusammen wird die Traumstadt geplant und umgesetzt.
    Direkt neben der Nahrungsmittelfabrik befindet sich der BauernhofIn der NahrungsmittelfabrikIn der NahrungsmittelfabrikIn der NahrungsmittelfabrikDas H kennzeichnet den Eingang zum KrankenhausDIe Stadt ist auf Seuchen vorbereitet
    Die Krankenakten lagern im KellerDie Bauten werden vorgestellt. Änderungsmöglichkeiten werden während der Präsentation ausdiskutiert.Auf dem Weg zur Stadtplanerin mit unseren gefertigten Plakaten.Auf dem Weg zur Stadtplanerin mit unseren gefertigten Plakaten.Neben der konzentrierten Arbeit am Computer wird die Gruppenzusammengehörigkeit spielend ausgebaut.
    Gruppenbildung funktioniert auch mit Tablet und Smartphone.Im Arsenal gibt es eine Wasserrolltreppe...Zur Skyline der Stadt gehören das Chinarestaurant und die Bank, die sich im hinteren Wolkenkratzer befindet.Der Fernsehturm ist Wahrzeichen der Stadt.U-Bahn- Station neben dem "Food for the City"- LadenIm Flughafen kann man sich die Wartezeit mit Ponyreiten verkürzen.
    Der Wartesaal im FlaughafengebäudeNatürlich stehen am Flughafen mehrere Flugzeuge zum Abflug bereit.Eine FlugzeugkabineDas Freibad mit Sprungturm und SchwimmerbeckenDas Geisterhaus ist voller Spinnweben...Der H&M ist im Arsenal zu finden.
    Der Wartesaal für Passagiere am Hafen.Der Fracht- und Passagierhafen mit Kran und Wartehaus.Etwas Abseits stehen das Jagdhaus und die große Paintball- Arena.Im Polizeigebäude liegen auch die Verbrecherakten.Das PolizeigebäudeHinter der Feuerwehr kann man schon die Post sehen.
    Die prächtige Treppe im Eingangsbereich des Rathauses.Besprechungstisch im Rathaus.Das Rathaus und im Hintergrund Windräder.Sportplätze dürfen nicht fehlen.Die Straßenbahn fährt zum Freibad.Auch Protest- Männchen sind bei dem Camp unterwegs gewesen
    Die Statuen wurden von den Jungs als gut befundenAuch für den Tierpark setzten sie sich ein"Tierpark ist gut" sagt dieses MännchenKeine unsanierten Häuser mag diese Figur"Macht nicht so viel Dreck in der Stadt!""SCHÜTZT MEINEN PARK"
    Er findet: "Kino ist prima!""Keine bekritzelten Orte und Gebäude"
    mehr...
    Veranstaltung | am 29. bis 30. November 2014 | Sa.–So.

    „So wollen wir leben!“

    Welches Bild von einer lebenswerten Gesellschaft haben junge Menschen? Im Computerspiel Minecraft haben sie ihre Vorstellungen einer fairen Stadt der

    mehr...
    Veranstaltung | am 21. bis 25. Juli 2014 | Mo.–Fr.

    Meine Traumstadt in Minecraft

    Elf- bis dreizehnjährige Jungen sind eingeladen, sich auf ungewöhnliche Weise mit der Lutherstadt Wittenberg auseinanderzusetzen. Im

    mehr...
    Galerie

    Meine Traumstadt - Mädchen-Minecraft-Camp

    Wie sieht die Traumstadt und wie die Wittenberger Realität aus? Mädchen zwischen 10 und 13 erkunden Wittenberg, treffen eine Mitarbeiterin

    Die ersten Schritte in der Minecraft-WeltDie ersten Schritte in der Minecraft-WeltUnsere Stadt soll schöner werdenUnsere Stadt soll schöner werdenUnsere Stadt soll schöner werdenUnsere Stadt soll schöner werden
    Malen mit LichtMalen mit LichtWir stellen unsere Verbesserungsvorschläge im Rathaus vorWir stellen unsere Verbesserungsvorschläge im Rathaus vorWir stellen unsere Verbesserungsvorschläge im Rathaus vorMitten in der Stadt gibt es einen Reiterhof.
    Der Bauernhof im Stadtzentrum sorgt für kurze Wege bei der Versorgung mit Lebensmitteln.Ím Rathaus darf die Stadtentwicklung nicht fehlen.Vielfältige Angebote im innerstädtischen EinkaufszentrumManche Pflanzen brauchen ein Gewächshaus.Tierpark mit HühnerfütterungKino mit zwei Sälen und überdachten Sitzgelegenheiten im Freien.
    Nicht billig, aber 3D ohne BrillenNatur-Eisenbahn im KletterwaldDie Stadt wird grüner und farbenfroher.Blick übers Einkaufszentrum und die WohngebietenKrankenhaus nah an der NaturDurch den Glasboden sieht man im Krankenhaus Gras und Fluss
    Flanieren am Kanal, unterm Bauhaus, nah am EinkaufszentrumWegweiser helfen bei der Orientierung.Kogelgam, ein Gast - von außerhalb des Seminars - fand sich bereit, die Schlosskirche zu bauen.Die reizvolle Badelandschaft mitten im Stadtzentrum wirkt sehr einladend.Hier kochen wir israelische GerichteUns werden spannende Geschichten vorgelesen
    Die Geschicklichkeitsspiele machen uns allen viel SpaßWir bereiten unser eigenes Stockbrot zuEine eindeutige Botschaft "Zeige, dass du mehr kannst, als die Umwelt zu zerstören"Viel Müll wurde von den Mädchen in der Altsadt gefundenFür mehr Grün in der Stadt!"Schmeißt alles in die Tonne, dann scheint für dich die Sonne"
    Auch die Bushaltestelle am Schwanteich hat etwas abbekommen"Fahrrad fahren schützt die Umwelt!""Bleib fit! Fahr Fahrrad!"Gefunden am Arsenal"Mehr Mülleimer" war ebenfalls ein Anliegen der MädchenUnsere Minecraft- Mädchen meinen, es fehlen Fahrradständer
    Unsere Stadt soll schöner werdenDieses Schild ruft zum Nicht- Rauchen auf"Für hier eingeworfenen Müll, dankt die Umwelt."Der Botschafter für eine schönere Stadt
    mehr...
    Veranstaltung | am 2. bis 6. Juni 2014 | Mo.–Fr.

    Meine Traumstadt

    Du hast Lust, mit anderen Mädchen deines Alters, eine Woche zu verbringen und zu übernachten? Du willst etwas erleben? Lightpainting?

    mehr...
    Galerie

    Monsterdemo, Freibad an der Elbe und jugendlicher Lückenschluss

    Eine Pferdepension und die Schule in der Innenstadt, aber auch saubere Bäche und eine kinderfreundliche Stadt. Das sind die Wünsche von

    Haltet die Flüsse sauber!Mehr Rücksicht auf Kinder! Für eine schöne Stadt!Weniger Besoffene (auf dem Markt)Haltet die Spielplätze sauber! Für die Kinder!Demo auch am BrauhausDemo auch am Brauhaus
    Und weiter als Monster in der Stadt unterwegsUnd weiter als Monster in der Stadt unterwegsUnd noch mal am BrauhausUnd noch ein Monster in der StadtFür eine schönere UmweltMonster im Bau
    Monster im BauMonster im BauBlick über die Elbe auf Wittenberg - in MinecraftDer Wittenberger Bahnhof - noch im BauDie Bibliothek, direkt neben der Schule und ganz nah an Elbe und BahnhofBlick auf die Jugendherberge und die Schlosskirche
    Die Schule in der Nähe von Elbe und Bibliothek und in der InnenstadtDas Freibad liegt direkt an der Elbe und erlaubt auch das Baden im Fluss.So sieht der Eingang zum Freibad von der Stadt kommend aus.Einen Brunnen sollte es auch geben.Eine Brücke verbindet die Innenstadt mit der Post auf der anderen Elbseite (hier bei Nacht).Die Post und schöne Blumen
    Und auf der Elbe schwimmt auch ein Lastschiff ...... ein Lastschiff mit Containern ..... von dem aus man auch einen schönen Überblick über die Stadt hat.Uns so haben sie gebaut.Lückenschluss und Neurenovierung der Innenstadt auf dem PapierLückenschluss und Neurenovierung der Innenstadt auf dem Papier
    Lückenschluss und Neurenovierung der Innenstadt auf dem Papier
    mehr...
    Galerie

    So wollen wir leben!

    Im Zentrum der Stadt steht das Gemeinschaftshaus, dass gleichzeitig als Jugendclub und als Ort demokratischer Entscheidungen dient. Die Schwimmhalle

    Alle Gäste, die nach New Wittenberg reisen, werden in der Empfangshalle (Spawnpoint) begrüßt, erhalten dort einen Stadtplan und ein Begrüßungsbuch. Perspektivisch sind individuelle Stadtführer geplant.Der Marktplatz ist das Zentrum der Stadt, von dort gehen Straßen in Wohnviertel, zur Industrie und zu Freizeiteinrichtungen ab.Dieses Haus dient als öffentlicher Treffpunkt für alle, ob jung oder alt. Hier befindet sich auch ein individueller Lernort, an dem jeder nach seinen Bedürfnissen am Computer und mit Büchern lernen kann. Gleichzeitig ist es der Ort demokratischer Entscheidungen.Hier treffen sich Jugendliche. Gleichzeitig ist es auch der Raum der Bürger, in dem sie sich versammeln können.Gleich am Eingang der Stadt befindet sich die Schwimhalle, die permanent frei zugänglich ist.Ganz in der Nähe der Schwimmhalle findet man die Schule und das Krankenhaus.
    Der gestaltete Eingang zur Schule lädt zum Eintreten ein.Vom Schulflur aus kann man in die unterschiedlichen Klassenräume, in die Turnhalle, den Speiseraum und das Lehrerzimmer gehen.Die Turnhalle ist direkt ins Schulgebäude integriert.Aus den großen Schulfenstern kann man auf den überdachten Sportplatz sehen.Direkt hinter der Schule befindet sich der überdachte Sportplatz, der für alle jederzeit frei zugänglich ist.Im Zimmer der Schulleitung und für die Lehrer der ersten Klassen, in das man durch das Fenster schauen kann, ist auch die Bibliothek untergebracht.
     Mehr Bildungsangebote, idealerweise eine Universität, wird es geben, damit junge Menschen in die Region gelockt weren.Die Bibliothek ist deshalb so interessant, weil man hier aktuelle Bücher, Zeitschriften und Filme, Comics, Animé und Manga sowie Computer- und Videospiele ausleihen kann.Kostenloses W-LAN gibt es selbstverständlich in der Bibliothek, es durchzieht aber auch den Rest der Stadt. Kostenloser Internetzugang ist überall möglich. Am Rande der Stadt liegt das Industriegebiet. Hier werden alle wichtigen Dinge hergestellt. Über Schienen- und Straßenverbindung ist die Industrie mit dem Rest der Welt verbunden.Am roten Kreuz erkennt man das Krankenhaus direkt neben der Schule.Im freundlichen und hellen Empfangsbereich kann man sich im Krankenhaus anmelden.
    Hotels sollte es ebenfalls geben, damit Gäste auch eine Unterkunft finden.Auch ein großer Raum, in dem man einfach chillen kann, darf nicht fehlen.Eine Insel zum Chillen, wo sich Jugendliche ungestört aufhalten können. Ein Strand, egal ob an der Elbe oder am Meer, bietet Gelegenheit zur Erholung.Direkt am Strand findet man das Stadion mit Tribüne, wo auch bekannte Mannschaften spielen können.Den Mädchen war es wichtig, dass es eine attraktive Frauenarzt-Praxis gibt, die sie sich so vorstellen.
    Eine große Kirche steht als wichtiges Gebäude in der Stadt, auch wenn die meisten Jugendlichen da eher nicht hingehen.Als bedeutendes Gebäude der Stadt ist die Kirche auch innen prächtig eingerichtet.Ein Schnellimbiss braucht es am besten direkt am Marktplatz.Einen Laden mit Klamotten speziell für Jugendliche gibt es auch.Der Otaku-Store bietet ausgewählten Subkulturen die Gegenstände, um ihre Hobbys ausleben zu können.Im Otaku-Store findet man neben Manga und Animé auch die Ausstattungsgegenstände für Cosplayer, die (Computer-)Spiele und Geschichten im realen Leben nachspielen.
    Ein jugendgerechter Laden muss viele Anforderungen erfüllen.In der Zombiebar gibt es alkoholfreies Bier.Brot als wichtiges Nahrungsmittel sollte man schnell kaufen können.Hinter der Thekle sieht man die Backöfen, in denen Brot und Kuchen hergestellt wird.Gleich neben der Kirche mit gutem Blick übers Wasser und die Stadt befindet sich die Polizeistation.Das Einkaufszentrum ist ein wichtiger Ort im Leben der Jugendlichen. Deshalb muss es schon von außen etwas her machen.
    Ganz unterschiedliche Läden findet man im Einkaufszentrum. Dabei sollte es auch Klamottenläden für Jugendliche, einen Manga- und Comic-Shop und einen Laden, wo man Computerspiele kaufen kann.Das Einlaufszentrum lädt nicht nur zum Kaufen, sondern auch zum Treffen im Restaurant ein.Ein jugendkulturelles HighlightTiere anzuschauen, kann ebenfalls entspannnen und ist besonders für Kinder spannend.Bei Nacht vom Wasser hat man einen schönen Blick auf die Stadtkulisse.Genau überlegt wurde, wo sich welches Gebäude befinden soll und wie die Verbindungen per Straße und Schiene optimal sind. Gäste und Einheimische sollen sich damit schnell von einem Ort zum nächsten bewegen können.
    Wo wohnt wer und was braucht er in seiner Nähe? Wo gibt es potenzielle Ausbildungsplätze und wo kann man gut und passend einkaufen?Alle wichtigen Gebäude und auch ein paar Wohnhäuser sollten am besten in der Innenstadt liegen, die von einer Ringstraße umgeben wird.Zwei Straßenringe umschließen wichtige Infrastrukturgebäude und ausgewählte private WohnhäuserDie Ringbahn mit mehreren Linien umgibt das Stadtgebiet, führt durch die Innenstadt und in die Region. Sie ist damit für Touristen und Einheimische gleichermaßen von Bedeutung. Umstritten war, ob es reicht, wenn an wichtigen Stellen Haltestellen sind. Oder sollte man nicht besser überall aussteigen können.Während die Industrie die Anbindung an Straße und Schiene braucht, wünscht sich eine Gruppe der Jugendlichen eine Innenstadt, die nur zu Fuß zu erreichen ist. Autos, aber auch Fahrräder sind dort nicht erlaubt.Gleich neben der Kirche im Zentrum der Stadt befindet sich der oberirdische Bahnhof. Von dort fahren Züge in alle Richtungen.
    Der Bahnhof ist die Anbindung an anderen Regionen. Für den innerstädtischen Verkehr gibt es eine U-Bahn.Nicht immer sind die Busse und Anrufbusse pünktlich. Oft bekommen die Schüler dann den Ärger.Das Fahrrad ist ein wichtiges Verkehrsmittel für junge Menschen. Leider sind einige Fahrradwege kaputt. An anderen Stellen fehlen sie ganz.Zahlreiche Schienen- und Busverbindungen ermöglichen es, sich einfach zwischen den Orten der Region zu bewegen. Damit Wittenberger auf dem Weg zur Schule nicht bevorzugt werden, müssen sie in diesem Brettspiel immer noch eine Person aus einem Nachbarort abholen.Mit detaillierten Spielregeln versuchten die Jugendlichen Nachteile für die Menschen auszugleichen, die weiter vom Zentrum entfernt wohnen.Oder auch so stellen wir uns unsere Wohnhäuser vor.
    So unterschiedlich wollen wir leben!wohnhauswohnhaus
    mehr...
    Galerie

    Zu Land, zu Wasser und aus der Luft

    Draußen unterwegs sein und am Computer die Elbe nachbauen! 13 Jungen zwischen 11 und 13 erkundeten die Elbe zu Land, zu Wasser und aus der Luft

    Zu Land - mit dem Fahrrad die Elbe entlangElbfähre in CoswigGeocaching - zu LandErste Hilfe an LandTrockenübungZu Land und doch schon fast im Fluss
    Zu Wasser - Blick vom BootBlick auf Wittenberg - vom Wasser ausBlicke und Gespräche zu WasserRasant auf dem Wasser unterwegs... und im WasserDie Elbe aus der Luft - mit Blick auf den Sandstrand
    Am Computer... und am Lagerfeuer
    mehr...
    Galerie

    Elb-Eindrücke

    Wie könnte die Elbe in Minecraft aussehen? Neben ersten Entwürfe, Skizzen und Ideen (unten) ist im Feriencamp "Die Elbe zu Land, zu

    Die eingefasste Quelle der Elbe mit den Wappen der Städte, die sie durchfließtIn Stufen über Wiesen und unter Bäumen ergießt sich der Elbe-Bach nach der Quelle ins TalSpäter erreicht die Elbe WittenbergÜber die Elbbrücke nähert man sich dem StadtzentrumEin Wahrzeichen von WittenbergEisenbahn, Straße und Elbe-Radweg verbinden Wittenberg und Hamburg
    Hamburg mit den Hafenanlagen im HintergrundContainerhafen und KreuzfahrtschiffKreuzfahrtschiff kurz vorm AuslaufenSkizzen und Entwürfe: Elbbrücke für FußgängerStraßenbrücke bei NachtNebenfluss mit Aue
    Elbe, wie sie einen Ort durchfließtEinfahrt in die SchleuseHamburger Container-TerminalYacht- und LasthafenWappen der Elb-Städte an der ElbequelleDie Elbe kurz nach der Quelle
    Die Elbe wird geflutetElbbrücke bei Tag
    mehr...

Seiten

Minetest-Corona-Bildungsserver

corona_minetest_klein.jpg
In der Corona-Krise schließen alle Bildungseinrichtungen. Mit dem Minetest-Bildungsserver leisten wir einen Beitrag, dass junge Menschen online und spielerisch lernen und Pädagogen*innen Angebote unterbreiten können.