StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

5 | 11/20

Konflikte und Friedenswege in Osteuropa Am Beispiel Georgiens und der Ukraine

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
20. bis 21. März 2020 | Fr.–Sa.
Tobias Thiel

Wie kann in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion ein stabiler Frieden geschaffen werden? Die Debatte darüber ist oft von Vereinfachungen geprägt. Deshalb soll aus zwei konkreten Perspektiven, aus georgischer und ukrainischer, auf die Konflikte mit Russland geschaut werden. Dabei werden ideologische Konfliktlinien ebenso in den Blick genommen wie die teils problematische Rolle der Kirchen und die diplomatischen Bemühungen zum Erhalt des Friedens. Wie dieser – auch in anderen Nachfolgestaaten der Sowjetunion –  diplomatisch und mit Unterstützung der Kirchen gestaltet werden kann, wird in der Abschlussrunde diskutiert.

In Kooperation mit Peter Franke (Bundesverband deutscher Ost-West-Gesellschaften e. V.) und Hans-Joachim Kiderlen.

Programm

Freitag 20.03.2020

15:30 Anmeldung

16:00 Begrüßung
Tobias Thiel, Hans-Joachim Kiderlen, Wolfram Tschiche und Peter Franke

16:15 Postsowjetische Konflikt- und Gefährdungsszenarien
Dr. Uwe Halbach, Stiftung Wissenschaft und Politik, Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit, Berlin

17:00 Kommentar: Gefahren für den Frieden für die postsowjetischen Konflikte
Karsten Voigt, ehem. MdB und früherer Präsident der Parlamentarischen Versammlung der NATO, Berlin

18:00 Abendessen

19:00 Gefahren und Chancen für den Frieden im Osten Europas
Im Gespräch: Dr. Uwe Halbach und Karsten Voigt

20:00 Zur Situation der Frauen in der Ukraine – vor und nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion
Vortrag und Lesung aus dem Buch „Frau Müller hat nicht die Absicht mehr zu bezahlen“
Natalka Sniadanko, Schriftstellerin, Übersetzerin, Germanistin, Lviv

21:00 Andacht mit liturgischen Gesängen aus Russland, Georgien und der Ukraine mit dem russisch orthodoxen Männerchor Heiliger Vladimir
Ende des ersten Tages

Samstag 21.03.2020

09:00 Gedanken zum Tag

09:15 Bemühungen um Frieden in Georgien – Die Ursachen des August-Krieges zwischen Russland und Georgien
Wie kann die Wahrheit dem Frieden dienen? Erfahrungen mit dem Tagliavini-Bericht.
Uwe Schramm, Botschafter a.D. und Mitverfasser des Berichtes, Berlin

09:45 Anstrengungen zur Umsetzung von Minsk II – Der Versuch, den Konflikt in der Ukraine einzudämmen und zu befrieden
Dr. Günther Bächler, Botschafter a.D. (Georgien), Bern

10:15 Kaffeepause

10:45 Anstrengungen zur Umsetzung von Minsk II – Der Versuch, den Konflikt in der Ukraine einzudämmen und zu befrieden
Dr. Günther Bächler, Botschafter a.D. (Georgien), Bern

12:00 Mittagessen

13:00 Ideologischer Kampf zwischen Ost und West und die Bedeutung von Religion und Kirchen bei der Suche nach Frieden in Georgien und der Ukraine
Hans-Joachim Kiderlen

13:30 Der Streit um die ukrainische Orthodoxie und die Auswirkungen auf die interkonfessionellen Beziehungen und die Beziehungen zu Russland
Prof. Dr. Oleh Turiy, Historiker, Vize-Rektor der Ukrainischen Katholischen Universität; Lviv 

14:00 Kirchen als Teil der Konflikte und/oder als Friedensstifter?
Im Gespräch: Prof. Dr. Oleh Turiy und Hans-Joachim Kiderlen

14:45 Kaffee und Kuchen

15:15 Arbeitsgruppen

1. Zur Methodologie diplomatischer Friedenssicherung
Lektüre und Diskussion des Tagliavini-Berichtes
Weiterarbeit zum Thema des Vormittags
Uwe Schramm und Dr. Günther Bächler

2. Kirchen und ideologische Konflikte
Weiterarbeit zum Thema des Nachmittags
Hans-Joachim Kiderlen und Prof. Dr. Oleh Turiy

16:30 Wie kann ein friedliches Miteinander gestaltet werden?
Rück- und Ausblicke von und mit Tagungsbeobachter/-innen, Referenten/-innen und Teilnehmenden

17:45 Abschluss und Reisesegen
Ende der Tagung

Weitere Informationen

Wie kann unter den Nachfolgestaaten der Sowjetunion ein stabiler Frieden geschaffen werden, der die Sicherheit Europas gewährleistet? Die Situationen in zwei Ländern, Ukraine und Georgien, stehen exemplarisch für vielfältige Konfliktlinien, aber auch Erfolg versprechende diplomatische Initiativen.

Mit den Abkommen von Minsk wurde unter Beteiligung Deutschlands ein Rahmen für einen Waffenstillstand und einen Interessenausgleich in der Ostukraine geschaffen. Der Tagliavini-Bericht setzt Maßstäbe in der Wahrheitssuche zum Augustkonflikt 2008 zwischen Georgien und Russland. Neben dem Blick auf allgemeine postsowjetische Konflikt- und Gefährdungslinien aus wissenschaftlicher und politischer Sicht stellen deshalb erfahrene Außenpolitiker und Diplomaten vor, was die internationale Gemeinschaft tut, um Frieden in der Region zu schaffen.

Was die Krisen für Frauen in der Ukraine bedeuten, zeigt die Schriftstellerin Natalia Sniadanko in ihrer Lesung.

Religion und Kirchen haben in Georgien und in der Ukraine Anteil an den Konflikten in politischer und ideologischer Hinsicht. Wie können sie neben politischen Akteuren aus dem In- und Ausland in die Suche nach Frieden einbezogen werden?

Programmflyer und Downloads

Anmeldung


* = erforderliche Felder
weitere Angaben
Nutzen Sie dieses Feld für spezielle Hinweise zur Anmeldung
Ihre übermittelten Daten werden auf Ihrem Rechner gespeichert um weitere Anmeldungen zu beschleunigen

Ja, ich möchte in Zukunft über Neuigkeiten der Evangelischen Akademie Wittenberg informiert werden!


Zustimmung zur Datenverarbeitung *

Der - auch elektronischen - Verarbeitung meiner Daten durch die Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V. stimme ich zu.

Die hier eingegebenen Daten werden auf unserem Webserver und anschließend in unserer lokalen Datenbank gespeichert. Die Daten sind nach dem aktuellen Stand der Technik geschützt. Die Daten verwenden wir nur in der von Ihnen freigegebenen Art und Weise (s. Informationskanäle). Aufgrund des EKD-Datenschutzgesetzes und der EU-DSGVO benötigen wir von Ihnen diese Zustimmung, um Sie über unsere Arbeit informieren zu können. Eine Änderung oder Löschung Ihrer Daten können Sie jederzeit per Post (Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Schlossplatz 1d, 06886 Lutherstadt Wittenberg) oder Mail (info@ev-akademie-wittenberg.de) veranlassen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Arbeitsbereiche:  Theologie & Politik & Kultur
Schlagworte:  Russland und Frieden

nächste Veranstaltungen der Kategorie

5 Magdeburg, Altes Theater | 2. Mai 2020 | Sa. | 12.00–18.00 Uhr

„freistil.connect“ mit Preisverleihung

Ehrenamtliches Engagement junger Menschen hat viele Facetten. So nehmen sie zum Beispiel im mehr...

Tobias Thiel

5 Dessau-Roßlau, Gemeinde- und Diakoniezentrum St. Georg | 7. Mai 2020 | Do. | 19.30 Uhr

Wohlstand – ohne Wachstum?

Wo die Wirtschaft wächst, gedeihen Wohlstand, Demokratie und Frieden. Dieser Lehr- und mehr...

Jörg Göpfert

Alle Veranstaltungen