StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

4 | 36

Ars moriendi nova – Die neue Kunst zu sterben Vom bewussten Umgang mit dem Ende des Lebens

Lutherstadt Wittenberg, Evangelische Akademie
27. bis 29. Juni 2014 | Fr.–So.

Hatten die Menschen früher Angst vor dem Tod, so haben heute viele vor allem Angst vor dem Sterben. Die Angst vor Hölle und Fegefeuer ist jener vor körperlichem und seelischem Siechtum, vor Abhängigkeit, Fremdbestimmung, schlechter Versorgung und Einsamkeit im Alter gewichen. Mit einer Ars moriendi nova könnte es gelingen, diese Situation zu bewältigen. Wie lassen sich ZeitRäume individueller Sterbeprozesse auf der Grundlage einer solchen neuen Kunst des Sterbens gestalten? Wie kann darin das Recht auf Selbstbestimmung zur Geltung gebracht werden? In der Diskussion über diese Fragen werden die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen eine wichtige Rolle spielen.

Das Programm finden Sie hier.
Den Flyer und das Plakat zur Veranstaltung können Sie auch downloaden.

Ab Juni finden Sie unter ars14 aktuelle Informationen zu unserer Veranstaltung.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wir senden Ihnen die Unterlagen der Referenten gerne zu. Wenden Sie sich bei Interesse bitte an unsere Tagungsassistentin  Micheline Fasbender.

Meldungen zur Veranstaltung

Weitere Informationen

Programmflyer und Downloads

nächste Veranstaltungen der Kategorie

4 Lutherstadt Wittenberg, Johanniterhaus | 11. bis 13. März 2020 | Mi.–Fr.

Game-based Learning in der politischen Bildung

Seit einigen Jahren werden in der Jugendbildung an evangelischen Akademien spielbasierte mehr...

Tobias Thiel

4 Annaburg, Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin | 29. März 2020 | So. | 14.00–17.00 Uhr

HistoryCraft

Das Konzentrationslager Lichtenburg war das erste Frauen-KZ und eines der wenigen Lager, die von mehr...

Tobias Thiel

Alle Veranstaltungen