StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Fortbildungskurs: Kultursensible Beratung in Kirche und Gemeinde

Christinnen und Christen leben und arbeiten heute in kulturell vielfältigen Kontexten. Das bereichert und weitet den Horizont. Es kann aber auch Fragen auslösen und Konfliktpotential enthalten. Der neue Kurs „Kultursensible Beratung in Kirche und Gemeinde“ gibt die Chance, sich über interkulturelle Arbeit zu informieren, sich im geschützten Raum über eigene Erfahrungen damit auszutauschen und gemeinsam darüber nachzudenken, wie sich interkulturelle Begegnungen im eigenen Arbeitsbereich gut begleiten und ermöglichen lassen.

Der Kurs verbindet die Diskussion von interkulturellem und interreligiösem Wissen mit praxisorientierten Einheiten in verschiedenen Berufsfeldern. Die Teilnehmenden vertiefen ihre Kenntnisse, tauschen sich zu Erfahrungen und Zielsetzungen in der interkulturellen Arbeit aus und erweitern ihre Kompetenzen im Bereich kultursensible Beratung. Ziel des Kurses ist eine reflektierte innere Haltung sowie ein Wissensgewinn in Bezug auf interkulturelle Begegnungen und ihre Ermöglichung in der eigenen Arbeit.

Zielgruppen: Pfarrer*innen, Religionslehrer*innen, FEA-Interessierte, Erzieher*innen, Lektor*innen, Synodale, Mitglieder von Gemeindekirchenräten
Gruppengröße: 12 bis 14 Personen
Dauer: sechs Module im Zeitraum von 8 Monaten (Sept. 2020 – April 2021)

Hier ist der Flyer zum Herunterladen (pdf)!

Anmeldefrist: bis spätestens 1. Mai 2020 (max. 14 Plätze verfügbar)

Für Rückfragen stehen die Mitglieder der Steuerungsgruppe gerne bereit:
PD Dr. Eva Harasta, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Pfr’in Petra Albert, Migration und interreligiöser Dialog, Lothar-Kreyssig-Ökumene-Zentrum, EKMD
Pfr‘in Dagmar Apel,  Landeskirchliche Pfarrerin für Migration und Integration, EKBO
Pfr. Dr. Andreas Goetze, Landeskirchliche Pfarrer für den interreliiösen Dialog, EKBO
Pfr’in Anne Heimendahl, Landeskirchliche Pfarrerin Seelsorge im Krankenhaus, EKBO

Als Fortbildungsangebot ist der Kurs durch Ihre Landeskirche förderbar. Zuschussmöglichkeiten durch Kirchenkreise und Landespfarrämter sind gegeben. Zur individuellen Beratung über Fördermöglichkeiten stehen aus der Steuerungsgruppe bereit: Pfr’in Petra Albert (im Bereich der EKM), sowie Pfr. Holger Bentele und Pfr. Dr. Andreas Goetze (im Bereich der EKBO).