StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

    Digitale Medien in der Konfi-Arbeit

    Bei Jugendlichen, also auch bei Konfirmandinnen und Konfirmanden (Konfis), sind digitale Medien weit verbreitet und werden viel genutzt (vgl. JIM Studie 2014). Über 80 Prozent der Jugendlichen in dem Alter besitzen ein Smartphone. Weit über die Hälfte spielt mehrfach in der Woche elektronische Spiele. Während…

    mehr...

    Reformationsrallye "Suchet der Stadt Bestes" veröffentlicht

    Pünktlich zu Melanchthons Geburtstag 2015 wurde eine Reformationsrallye für Kinder und Jugendliche durch Wittenberg veröffentlicht. Sie verbindet die Geschichte mit dem Heute und dem Leben der Kinder. Sie lädt ein, sich selbst Gedanken zu machen: Wie sollte eine Stadt sein, dass Kinder sie gern besuchen oder gern dort leben? Welche Berufe halten Jugendliche heute für die wichtigsten?…

    mehr...

    Ulrich Finckh

    Kurzpredigt zum Bausoldatenkongress am 7.9.2014, Lutherstadt Wittenberg

    mehr...

    Zur Kriegsdienstverweigerung in Russland

    Auf dem Bausoldatenkongress in Wittenberg berichteten im September 2014 Sergej Krivenko und Alena Karaliova aus Moskau in einer Arbeitsgruppe über die aktuelle Situation der

    mehr...

    Ulrich Finckh

    Kurzpredigt zum Bausoldatenkongress am 7.9.2014, Lutherstadt Wittenberg

    mehr...

    Dr. Irmgard Schwaetzer

    "Das Verhältnis von Ars moriendi und Sterbehilfe"

    Zu diesem Thema können Sie am Sonntagvormittag unserer Tagung "Ars Moriendi Nova" Frau Dr. Irmgard Schwaetzer im Gespräch mit Alf Christophersen erleben.

    Seit dem 10. November 2013 ist Frau Dr. Irmgard Schwaetzer,…

    mehr...

    Dr. Stefan Dreßke

    "Es besteht kein Anspruch auf Leidens- und Schmerzfreiheit" - das ist die Meinung von Dr. Stefan Dreßke. Er ist einer der Referenten bei der "Ars moriendi"-Tagung.

    Dr. rer. pol. Stefan Dreßke, Soziologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel am Fachbereich…

    mehr...

    Prof. Dr. Hans Christof Müller-Busch

    Passend zum Thema der Podiumsdiskussion "Interdisziplinäre Perspektiven auf eine Ars moriendi nova", an der er während der Tagung in Wittenberg teilnehmen wird, hat uns Professor Dr. Hans Christof Müller-Busch sein Lieblingsbeispiel aus der Musik zur Ars moriendi verraten:

    mehr...

    Dr. Svenja Flaßpöhler

    Ebenfalls zu Gast bei der Tagung "Ars moriendi nova" ist die Autorin des Buches "Mein Tod gehört mir. Über selbstbestimmtes Sterben":

    mehr...

    Prof. Dr. Ulla Walter

    "Zukunftsszenarien: Die Perspektive der Gesundheitssystemforschung" - so lautet der Titel des Vortrages, den Frau Professorin Dr. Ulla Walter bei unserer Tagung "Ars moriendi nova" halten wird.

     

    Hier eine kurze Darstellung ihres Lebenslaufes:

    mehr...

Seiten

Publikationen

BRIEFE 2/2020

Erinnerungen an Dr. Hans-Peter Gensichen In den Texten von Jörn Mothes, Joachim Krause und…
BRIEFE 2/2020 (2.02 MB)

BRIEFE 1/2020

Weiter sehen, als die Hoffnung reicht.  Unter dieser Überschrift versammelt diese BRIEFE…
BRIEFE 1/2020 Druckversion (1.68 MB) BRIEFe 1/2020 Langfassung (2.27 MB)

Archiv "DenkWege zu Luther"

Die frei verfügbaren Veröffentlichungen zum Projekt "DenkWege zu Luther" in der…

BRIEFE 3/2019

Dem Spannungsfeld Naturwissenschaft und Spiritualität widmet sich ein neuer Arbeitskreis an…
Briefe 2019-3 (1.49 MB)

BRIEFE 4/2019

Die Bundesregierung hat Ende September 2019 ein „Klimapaket“ vorgelegt, das dazu dienen…
Briefe 2019-4 (1.69 MB)