StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

    Dr. Svenja Flaßpöhler

    Ebenfalls zu Gast bei der Tagung "Ars moriendi nova" ist die Autorin des Buches "Mein Tod gehört mir. Über selbstbestimmtes Sterben":

    mehr...

    Prof. Dr. Ulla Walter

    "Zukunftsszenarien: Die Perspektive der Gesundheitssystemforschung" - so lautet der Titel des Vortrages, den Frau Professorin Dr. Ulla Walter bei unserer Tagung "Ars moriendi nova" halten wird.

     

    Hier eine kurze Darstellung ihres Lebenslaufes:

    mehr...

    Dr. med. Dietmar Beck

    "Innerhalb der Medizin ist zur Zeit ein Ringen um Haltung zu beobachten, eine einheitliche Richtlinie ist nicht in Sicht und meines Erachtens auch nicht erstrebenswert", sagt unser Referent Dr. med. Dietmar Beck. Er wird am Samstagnachmittag der Tagung "Ars moriendi nova" einen Vortrag zu…

    mehr...

    Dr. Christoph Mandla

    Heute möchten wir Ihnen Dr. Christoph Mandla vorstellen, der sich aus juristischer Perspektive mit dem Sterben beschäftigt.

    Sein Werdegang in einigen Stichworten:

    Studium der Rechtswissenschaften, beide Examina, Promotion im Strafprozessrecht, z. Zt. Habilitation im Strafrecht, Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinrecht…

    mehr...

    Prof. Dr. Dr. Jochen Vollmann

    Am heutigen Freitag endet die erste Woche der Vorstellungen. Den Abschluss dieser ersten 5 Referenten bildet Herr Prof. Dr. Dr. Jochen Vollmann. Er wird die Ars moriendi aus medizinethischer Perspektive zwischen Selbstbestimmung und Fürsorge verorten.

    Hier einige Stationen seines beruflichen Werdeganges:

    mehr...

    Prof. Dr. Andreas Frewer

    Heute möchten wir Ihnen Herrn Prof. Dr. Andreas Frewer vorstellen, der Perspektiven zum Sterben aufzeigen wird und so der Frage nachgeht, ob wir uns auf dem Weg zu einer Ars moriendi nova befinden.

    Prof. Dr. Andreas Frewer, M.A. ist Leiter der Professur für Ethik in der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg. Es hat in mehreren Fächern ärztlich gearbeitet, einen European Master of…

    mehr...

    Matthias Drobinski

    Heute möchten wir Ihnen Matthias Drobinski vorstellen! Er wird (s)eine gesellschaftspolitische Analyse präsentieren, ob wir so sterben, wie wir leben.

    Matthias Drobinski, Jahrgang 1964, studierte Geschichte, katholische Theologie und Germanistik und Gießen und Mainz. Zum Journalisten ausgebildet wurde er an der Hamburger Henri-Nannen-Schule. Matthias Drobinski arbeitete unter…

    mehr...

    Pfarrer Hans Bartosch

    Gestaltung meines eigenen Todes?
    Du liebe Güte, diese Frage schiebe ich immer weit von mir.
    Verdrängung?
    Ja auch.
    Ich liebe es, mit meiner Frau über Friedhöfe zu spazieren, herrliche Orte.
    Aber sie darf dann nie sagen, dass wir da auch mal liegen.
    Im Ernst: Über diese Gestaltung meines eigenen Todes mache ich mir nach gefühlt 2000 Toten, die ich…

    mehr...

    Dr. Michael Frieß

    Da Herr Dr. Frieß den Vortrag von Herrn Professor Berner kommentieren wird, stellen wir ihn zeitgleich mit ihm vor.

    Sein Werdegang in einigen Stichworten:
    Michael Frieß, Jahrgang 1974, seit 20 Jahren als Rettungsassistent im Rettungsdienst und Katastrophenschutz, Studium der Theologie in München, 2003 bis 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. F. W.…

    mehr...

    Professor Knut Berner

    Wie auch schon zur Tagung Ars vivendi im Frühjahr 2014, stellen wir zur Folgeveranstaltung Ars moriendi die Referentinnen und Referenten vor. Den Anfang macht Professor Dr. Knut Berner:

    Prof. Dr. Knut Berner, geb. 1964, Studium der Evangelischen Theologie in Bonn und Heidelberg, Vikariat und Ordination in Wuppertal, Promotion an der Ruhr-Universität Bochum mit einer Arbeit zu…

    mehr...

Seiten

Publikationen

Mit Minecraft & Co die Welt verbessern

Mit dem beliebten Videospiel Minecraft oder der kostenlosen und freien Alternative Minetest lä…

BRIEFE 1/2019

In dieser Ausgabe der „Briefe“ stellen sich zwei neue Mitarbeiterinnen der…
BRIEFE 2019-1 (1.8 MB)

BRIEFE 2/2019

Die globale Mitteltemperatur des Jahres 2018 lag nach Angaben der US-Behörde für Ozean…
BRIEFE 2019-2 (1.09 MB)

Tagungsdokumentation 3+4 "Mehr Vielfalt in Agrarlandschaften"

Mit dieser Dokumentation schließt die Tagungsreihe "Mehr Vielfalt in Agrarlandschaften…
Tagungsdokumentation Mehr Vielfalt in Agrarlandschaften (14.28 MB)

Typisch Junge, typisch Mädchen, typisch ...? Interkulturelle Kinderakademie

Jungen spielen mit Autos, Mädchen mit Puppen. Solche Klischees gab und gibt es nicht nur in…