StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

2 | 31|17

Religion in der Einen Welt Zwischen Selbstverständlichkeit und Begründungsnot

Ev. Akademie Wittenberg
5. bis 7. Mai 2017 | Fr.–So.
Friedrich Kramer

In Europa gibt es eine lange Tradition der Religionskritik, dennoch sind Politik und Gesellschaft religiös geprägt. Außerhalb Europas gibt es weitere Modelle des Umgangs mit Religion. Viele Menschen können sich ein Leben ohne Religion kaum vorstellen. Andere wünschen sich eine Welt ohne Religion. Selten wird ein Thema kontroverser diskutiert oder aus Angst vor Konflikten umgangen. Was ist „Religion“ eigentlich, und welche Rolle spielt sie auf der Weltbühne? Stärkt sie die Menschenrechte und kann sie eine Kraft sein, die dem Frieden dient? Mit Studentinnen und Studenten aus der Einen Welt wird den verschiedenen Denk- und Deutungsmustern nachgegangen.

Anmeldung


* = erforderliche Felder
Teilnahme
Bitte wählen Sie aus, an welchen Tagen Sie diese Veranstaltung besuchen möchten. Die Angabe der Uhrzeiten ist optional.
weitere Angaben
Nutzen Sie dieses Feld für spezielle Hinweise zur Anmeldung
Ihre übermittelten Daten werden auf Ihrem Rechner gespeichert um weitere Anmeldungen zu beschleunigen

Ja, ich möchte in Zukunft über Neuigkeiten der Evangelischen Akademie Wittenberg informiert werden!

nächste Veranstaltungen der Kategorie

2 Halle (Saale), Franckesche Stiftungen | 5. April 2017 | Mi. | 17.00–20.00 Uhr

Hallenser Gespräch

Im Jubiläumsjahr 2017 wird der Evangelische Kirchentag nicht nur in Berlin und Wittenberg, mehr...

Friedrich Kramer

2 Halle (Saale), Franckesche Stiftungen | 20. bis 21. April 2017 | Do.–Fr.

Das Erasmus-Programm: Die „Klage des Friedens“

In seiner Schrift „Querela Pacis“, „Klage des Friedens“, von 1517 beklagt mehr...

Friedrich Kramer

Alle Veranstaltungen