StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltung

2 | 25|17

Das Erasmus-Programm: Die „Klage des Friedens“ Die Streitschrift des Erasmus von Rotterdam und der Streit um den Frieden heute

Halle (Saale), Franckesche Stiftungen
20. bis 21. April 2017 | Do.–Fr.
Friedrich Kramer

In seiner Schrift „Querela Pacis“, „Klage des Friedens“, von 1517 beklagt Erasmus von Rotterdam, dass der Mensch – obwohl mit Vernunft begabt – hinter die Tiere zurückfalle, weil er Artgenossen töte. Schärfer noch ist seine theologische Argumentation. Mit Bezug auf die Bergpredigt wird der himmelsschreiende Widerspruch zwischen der christlichen Botschaft und dem Gemetzel der Kriege herausgearbeitet. Diese Anklage gegen Fürsten, Kirche und Theologie ist die rhetorisch brillante Eröffnung eines philosophisch-theologischen Diskurses über den Frieden in der Neuzeit. Im Rahmen des Evangelischen Hochschuldialogs wird dieser Diskurs aufgenommen, aktualisiert und vertieft.

Programmflyer und Downloads

Arbeitsbereiche:  Theologie & Politik & Kultur
Schlagworte:  Erasmus und Hochschuldialog

nächste Veranstaltungen der Kategorie

2 Lutherstadt Wittenberg, Lutherhaus | 13. Juni 2017 | Di. | 19.00 Uhr

Adolf von Harnack: Die Kraft des Kulturprotestantismus

Adolf von Harnack galt als protestantischer Startheologe des Kaiserreichs. Er beschwor 1899/1900 in mehr...

PD Dr. Alf Christophersen

2 Lutherstadt Wittenberg, Stadtkirche | 18. Juni 2017 | So. | 10.00 Uhr

Wittenberger Kanzelrede

Die Wittenberger Kanzelreden thematisieren die reformatorischen Glaubensformeln „Allein durch mehr...

Friedrich Kramer

Alle Veranstaltungen