StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

BRIEFE 4/2016

Auf unsere Sommerausgabe gab es viel und erfreuliche Resonanz. Eine mehrfach geäußerte Rückmeldung aus der Leser/-innenschaft war die Idee, die Themenserien zusammenzuführen – Anlass, unsere Pläne für diese Ausgabe zu ändern und diesem Wunsch mit einem Sonderheft zum Thema Epigenetik nachzukommen. Im kommenden Jahr wird es mit der Serie zur Neuerzählung der Schöpfungsgeschichte (Teil II und III) weitergehen.

Neben der ureigenen Bedeutung der Vermittlung von Erkenntnissen der (Grundlagen-)Forschung an die Öffentlichkeit haben manche Einsichten (un-)mittelbare gesellschaftsrelevante Implikationen. So eröffnen die Ergebnisse der Epigenetik z.B. neue Perspektiven auf die Evolution und verschieben mit einem veränderten Blick von Naturwissenschaften und Theologie aufeinander auch das eigene Selbstverständnis und Weltbild. Zudem lassen Zukunftsszenarien erahnen, dass epigenetisches Wissen – vorausgesetzt, der epigenetische Code würde entschlüsselt – Bedeutung in den Bereichen der medizinischen Diagnostik und Therapie erlangen könnte. In guter Tradition Evangelischer Akademien, in „seismografischer“ Manier ethisch relevante Themenfelder frühzeitig aufzuspüren, haben wir die naturwissenschaftliche Betrachtung daher um eine philosophisch-ethische Reflexion ergänzt. Geweitet wird der Blick überdies durch einen theologischen Impuls zu Beginn.

Eine frohe Weihnachtszeit und einen zuversichtlichen Blick auf das Jahr 2017 wünscht Ihnen, verbunden mit sehr herzlichen Grüßen –
Ihre Susanne Faby

Downloads

Schlagworte:  BRIEFE