StartseiteEvangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Jahresprogramm 2017

Das Jahr 2017 gilt als Höhepunkt der Reformationsdekade. Wir haben uns deshalb entschlossen, in unserem aktuellen Programm das ganze Jahr in den Blick zu nehmen und ein Jahresprogramm anstelle unserer üblichen Halbjahresprogramme herauszugeben.

In der Reformationsdekade schienen immer wieder die Geschichtskonstruktionen des 19. und 20. Jahrhunderts durch, etwa die Stilisierung Luthers zum deutschen Helden. Die Evangelischen Akademien in Deutschland haben sich bemüht, diese Bilder insbesondere mit dem Projekt „Die gesellschaftliche Aktualität der Reformation“ zu relativieren und so die Reformation in ihrer ganzen Breite ökumenisch, regional und international kritisch zu reflektieren. Auch unsere Akademie setzte hier vielfältige Akzente, etwa mit dem Bausoldatenkongress „Friedenszeugnis ohne Gew(a)ehr“, der Tagung „Frauen der Reformation“ oder auch dem Jugendbildungsprojekt „DenkWege zu Luther“. Aufbrüche, Hoffnungen und Wandlungsprozesse bestimmen die Jahreslosung 2017: „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ Mit unserem Jahresprogramm möchten wir diesem Wort Raum geben und viele Gelegenheiten schaffen, einander geistreich und herzlich zu begegnen.

Als Teil der „Weltausstellung Reformation“ ist unsere Akademie Ort des Diskurses und der zeitkritischen Debatte. Wir freuen uns, dass aus diesem Anlass andere evangelische Akademien zu Gast sind. Mit uns gemeinsam bieten sie Tagungen an, etwa zur Freiheit und Macht der Bilder, zu Martin Luther und Ignatius von Loyola oder zum Europäer Georg Philipp Telemann. Wir sind gespannt auf die besonderen Impulse dieses Jahres und laden Sie ein, zu ihnen beizutragen.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen auf unserer Webseite, inklusive aller Aktualisierungen und zusätzlicher Events! Oder laden Sie sich hier das gedruckte Programm als pdf herunter.

Wenn Sie das Programm zukünftig per Post oder Mail erhalten wollen, schicken Sie bitte eine Mail an Kerstin Bogenhardt.